Hof hat zwei Kaisereichen
Schützenvereine pflanzen Baum bei Sander

Lienen -

Es hat längst Tradition: Abordnungen aller Lienener Schützenvereinen und des Schützenvereins Ringel waren zum Pflanzen der Lienener Kaisereiche gekommen. Auf dem Hof Sander steht damit schon die zweite Kaisereiche, da Werner Sander vor 23 Jahren die Kaiserwürde errungen hat, jedoch für den Schützenverein Lienen.

Sonntag, 13.11.2011, 12:11 Uhr

Der Meckelweger Schützenverein stellt mit dem zugleich amtierenden König Eckhard Sander bereits zum siebten Mal einen Schützenkaiser.
Bevor Lienens stellvertretender Bürgermeister Gerhard Schomberg die versiegelte Kupferröhre mit Urkunde und einem aktuellen Münzsatz in das Erdloch gab, verlas Ralf Brauns eine Abschrift des Dokuments: „Unserem geliebten Kaiser und höchster Majestät, Eckhard I. Zur Ehre und nachfolgenden Generationen zum Gedenken pflanzen wir, seine untertänigsten Schützenschwestern und Schützenbrüder des Schützenvereins Lienen-Meckelwege e.V. gemeinsam mit den unterzeichnenden Vereinen und Freunden diese Eiche. Möge sie wohlbegossen wachsen und gedeihen.“
Mit Schaufeln, Gießkanne und Pflanzpfahl wurde die durch die Kaisereiche im Scheinwerferlicht gepflanzt und gegossen. Als Andenken seiner Kaiserwürde dient Eckhard Sander nicht nur die schöne Kaisereiche, sondern auch der gut erhaltene Kaiservogel, den er in diesem Jahr am Schützenfesttag in Meckelwege von der Stange holte und den er Freitag von Ralf Brauns überreicht bekam. Anschließend verbrachten alle Vereine noch einige gemütliche Stunden in geselliger Runde auf dem „kaiserlichen“ Anwesen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/47714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F699833%2F699851%2F
Nachrichten-Ticker