Kinder lernen Zaubertricks
Fast so gut wie Harry Potter

Lienen -

Wer geht schon in den Sommerferien zur Schule? Zehn Mädchen und Jungen aus Lienen nehmen im Rahmen des Kinderferienprogramms Zauberunterricht. Zwar besuchen sie nicht die berühmte Zauberschule Hogwarts, aber mit den erlernten Kunststücken brauchen sie sich nicht hinter Harry Potter oder Hermine Granger zu verstecken.

Freitag, 02.08.2013, 09:08 Uhr

An zwei Nachmittagen nahmen die Kids bei dem Zauberduo „Zaupokus“ (Marco Dierkschneider und Andreas Bensmann ) und „Hatino“ ( Hartwig Pruin ) Zauberunterricht . Nach der Einweisung und dem Hinweis auf die Zauberstatuten und die Geheimhaltung der Zaubertricks wurden die Kinder in die Geheimnisse der Zauberkunst eingeführt. Da wurden von Luisa und Merle Knoten in das Seil gezaubert und Leif löste einen Ring auf magische Weise vom Seil. Jona und Maja verblüfften durch Gedankenlesen und Oliver schwebte unter der Assistenz von Henri und Luca frei auf der Bühne.

Finya erschien plötzlich aus einem zuvor leer gezeigten Schrank und Jonas zockte als alter Mafioso mit Überraschungshülsen.

Nun haben alle Schüler fleißig geübt. Im Rahmen einer großen Zaubershow zeigten sich in dr Aldruper Diele an der Meckelweger Straße 4 ihr Programm. Unterstützt von „Zaupokus“ und „Hatino“ gab es für das Publikum fast zwei Stunden zauberhafte Unterhaltung. Und wie es zu einer richtigen Zaubershow gehört, bekamen die Zauberakteure auch eine Gage: Ein Zauberkunststück für die Tasche, eine kleine Taschenillusion. Damit können Eltern und Mitschüler zur Verzweiflung gebracht werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1820676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F1782915%2F1948422%2F
Nachrichten-Ticker