Singkreis macht beim Luther-Oratorium mit
Mit 2000 Sängern auf der Bühne

Lienen -

Es wird eine der größten Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum in der Region: die Aufführung des Pop-Oratoriums „Luther“ von Komponist Dieter Falk und Librettist Michael Kunze am 11. März im Gerry-Weber-Stadion in Halle. Dabei steht ein Projektchor aus 2000 Sängerinnen und Sängern der Region im Mittelpunkt: Sie werden das stimmgewaltige Werk zusammen mit einem Symphonie-Orchester, einer Rockband und zahlreichen Musicalstars auf die Bühne bringen. Mit dabei: der Singkreis Lienen unter Leitung von Petra Jäkel, der bereits seit Monaten für diesen Einsatz probt.

Freitag, 25.11.2016, 08:11 Uhr

Die Probenarbeit des Singkreises für den Einsatz beim Luther-Oratorium läuft seit Wochen auf Hochtouren.
Die Probenarbeit des Singkreises für den Einsatz beim Luther-Oratorium läuft seit Wochen auf Hochtouren.

Das „Projekt der tausend Stimmen“, wie das Pop-Oratorium auch genannt wird, erzählt von Martin Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche. Es konzentriert sich dabei auf den Reichstag in Worms 1521 und arbeitet mit Rückblenden und Ausblicken auf das Leben des Reformators.

Thematisch steht jedoch vor allem die Wirkung des Reformators auf die heutige Zeit im Mittelpunkt: „Luthers Thesenanschlag ist ein Wendepunkt der Geschichte. Wir können die Bedeutung seines mutigen Eintretens für die Freiheit des Denkens kaum überschätzen. Das Pop-Oratorium bringt das neu auf die Bühne und in die Herzen der Menschen“, wird in der Ankündigung Dieter Falk zitiert, Komponist des Oratoriums, langjähriger Produzent von PUR, Pe Werner, Monrose und bekannt aus der Sendung „Popstars“. Er probt das Werk selbst mit den Chorleitern der Region ein, die dann wiederum ihre lokalen Chöre schulen.

Das Besondere an der Großveranstaltung ist die gewaltige Anzahl von Sängern, allesamt aus der Region. „Da darf der Singkreis Lienen nicht fehlen“, betont Petra Jäkel. Am vergangenen Sonntag war die Regionalprobe in Halle, von der die Mitglieder „mit großer Begeisterung nach Hause gefahren“ seien.

Veranstalter des Chorevents sind die Stiftung Creative Kirche in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Evangelischen Kirche von Westfalen und weiteren Partnern. Schirmherren des Gesamtprojekts sind Dr. Margot Käßmann (EKD) und der Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen.

Zum Thema

Tickets und weitere Informationen gibt es im Internet uns unter ' 0 23 02 /28 22 222.   | www.luther-oratorium.de

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4456546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F4849576%2F4849578%2F
Nachrichten-Ticker