Holperdorp sieht gelb
Der Raps steht in voller Blüte

Raps in voller Blüte verwandelt Felder in gelbe Teppiche und ist eine Augenweide. Wegen der Optik wird er allerdings nicht angebaut. Es sind andere Eigenschaften, die die Pflanze nicht nur für Landwirte attraktiv machen.

Donnerstag, 11.05.2017, 17:05 Uhr

Holperdorp sieht gelb : Der Raps steht in voller Blüte

Man denke nur an das Rapsöl mit seinem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, das in deutschen Supermärkten einen Anteil von 40 Prozent an den Speiseölen hat. Dabei spielte Raps bis in die 70er Jahre für die Lebensmittelbranche kaum einen Rolle, da das Öl zu bitter war. Auch als Tierfutter war er nicht geeignet. Das änderte sich erst Mitte der 80er Jahre mit der Züchtung neuer Sorten. Der größte Schub für den Anbau kommt seit Jahren aus der Biosprit-Produktion. Zwei Drittel des deutschen Rapsöls werden zu Biodiesel verarbeitet. Wofür der Holperdorper Raps auch immer gebraucht wird, spielt für den geneigten Betrachter wohl eher eine untergeordnete Rolle. Der Anblick allein ist schon einen Ausflug in die sanfthügelige Bauerschaft wert. An der gelben Pracht kann man sich kaum satt sehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4827370?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker