Anmeldeverfahren geändert
Online ins Ferienprogramm

Lienen -

„Alles neu macht der Mai“ heißt es in einem Lied von Hermann Adam von Kamp (1829). Nicht alles, aber einiges hat der Wonnemonat im Ferienprogramm der Gemeinde Lienen verändert. Dorothee Igelmann (Jugendtreffs Lienen und Kattenvenne), Anja Schmidt (Tourist-Information) und Bürgermeister Arne Strietelmeier stellten die Neuerungen vor.

Dienstag, 30.05.2017, 23:05 Uhr

Stellten gestern Neuerungen im Sommerferienprogramm vor (von links): Anja Schmidt, Arne Strietelmeier und Dorothee Igelmann freuen sich auf viele Teilnehmer an insgesamt 90 Aktionen.
Stellten gestern Neuerungen im Sommerferienprogramm vor (von links): Anja Schmidt, Arne Strietelmeier und Dorothee Igelmann freuen sich auf viele Teilnehmer an insgesamt 90 Aktionen. Foto: Sigmar Teuber

Auffälligstes Merkmal: Die „dicken Hefte“, in denen sonst alle Angebote ausführlich dargestellt wurden, gibt es nicht mehr. Sie wurden ersetzt durch einen dünnen Flyer, in dem die insgesamt 90 Aktionen aufgelistet sind. Wer mehr wissen will, muss ins Internet gucken. Auf der Rückseite der Flyer steht, wie’s geht.

Im Pressegespräch erläutert es Anja Schmidt : „Die Website ,www.unser-ferienprogramm.de/lienen’ aufrufen, ein persönliches Login erstellen, Veranstaltungen aussuchen und auf eine Wunschliste setzen, Freunde einladen, sich auch anzumelden, auf die Auslosung am 28. Juni warten, schauen, bei welcher Veranstaltung man dabei ist, bezahlen, auf die Sommerferien warten, Spaß haben.“

Mit dem neuen System wollen die für das Ferienprogramm Verantwortlichen unter anderem das Anmeldeverfahren bequemer machen. „Interessierte müssen sich nicht mehr in einer langen Reihe anstellen, um sich für ein Angebot eintragen zu lassen. Das geht online bequemer, das Losverfahren gibt jedem die gleiche Chance“, erklärt Dorothee Igelmann . Wer dabei auf der Warteliste lande, müsse nicht traurig sein: „Manchmal fallen Kinder aus oder es gibt Zusatzkurse.“

Neben vielen „alten Bekannten“ gibt es im Sommerferienprogramm 2017 auch einige neue Angebote. „Trommeln, bis die Kirche wackelt“ (18. Juli, evangelische Kirche) ist eines davon. Eine Kinder-Ratssitzung mit dem Bürgermeister (10. August, Haus des Gastes ), „Einrad fahren“ (14. August, Sporthalle Kattenvenne) und ein „Tag der Schlange“ (14. August, Haus des Gastes) gehören auch dazu. Darüber hinaus laden auch Kinderbuch-Lesungen (zum Beispiel „Schmulli, die Moormumie“), der beliebte Abendansitz mit Förstern (10. August, Charly’s Spargelhof), das Bogenschießen und vieles mehr zum Mitmachen ein.

Wie Bürgermeister Arne Strietelmeier berichtet, fand im vergangenen Jahr bereits die Aktion „Ausschusssitzung mit Kindern“ statt. Sie sei nicht nur sehr gut besucht, sondern auch von Erfolg gekrönt gewesen. „Anregungen der Mädchen und Jungen wurden umgesetzt“, freut sich der Verwaltungschef, und hofft dieses Mal auf große Resonanz bei der Kinder-Ratssitzung.

Die Flyer mit den Terminen des Ferienprogrammes werden Schulen, Kindergärten und anderswo verteilt. Die Startseite im Internet ist, so Anja Schmidt, bereits offen. Ab Donnerstag, 1. Juni, soll die Möglichkeit bestehen, sich in die Online-Wunschliste einzutragen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4891218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker