Boden des Jahres: Vortrag am Samstag, 12. August, im Heckentheater
Radieschen stehen drauf

Lienen-Kattenvenne -

„Boden des Jahres“ – diese Kategorie ist wahrlich eine außergewöhnliche. Doch es gibt sie. Und zum Boden des Jahres 2017 wurde im vergangenen Herbst Hortisol gewählt. Was es mit diesem Boden auf sich hat, das erläutert Prof. Hans-Heinrich Meyer von der Hochschule Erfurt am Samstag, 12. August, während eines Vortrags im Heckentheater. Beginn ist um 15 Uhr.

Mittwoch, 09.08.2017, 07:08 Uhr

Guter Boden ist die beste Voraussetzung für eine reiche Ernte, auch für Salate.
Guter Boden ist die beste Voraussetzung für eine reiche Ernte, auch für Salate. Foto: djd/Otto Graf

„Boden des Jahres“ – diese Kategorie ist wahrlich eine außergewöhnliche. Doch es gibt sie. Und zum Boden des Jahres 2017 wurde im vergangenen Herbst Hortisol gewählt. Was es mit diesem Boden auf sich hat, das erläutert Prof. Hans-Heinrich Meyer von der Hochschule Erfurt am Sonntag, 13. August, während eines Vortrags im Heckentheater. Beginn ist um 15 Uhr.

Unter dem Thema „Böden, die Kulturgeschichte erzählen – Hortisole: eine kleine Geschichte der Gärten und des Gartenbaus“ wird Meyer die Gäste an seinen Forschungsergebnissen und Erkenntnissen teilhaben lassen. Meyer spannt den Bogen von den Gärten in der Vorzeit über die Antike, das Mittelalter mit seinen Klostergärten bis zum Schrebergarten der Neuzeit.

Da die Menschen im Garten früher Asche, Abfälle, Knochen und vieles mehr in den Boden eingearbeitet haben, ist dieser für Meyer ein „Spiegelbild der gärtnerischen Arbeit und Archiv der Zeitgeschichte“.

Nach dem Vortrag gibt es eine Pause mit Stärkung und anschließender Führung durch die Gärten des Heckentheaters.

Der „Boden des Jahres“ wurde erstmals anlässlich des alljährlichen Weltbodentags am 5. Dezember 2004 für das Jahr 2005 vorgestellt. Durch die Aktion soll die Bedeutung des Bodens für die Menschen und seine Schutzwürdigkeit vermittelt werden. Sie findet in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Die Aktion wurde von der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft (DBG) und vom Bundesverband Boden (BVB) initiiert. Die Aktion wird unter anderem vom Umweltbundesamt unterstützt. 2013 war der in hiesigen Regionen vorkommende Plaggenesch Boden des Jahres.

Zum Thema

Der Eintritt kostet fünf Euro pro Person.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5065061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Prozess gegen AfD-Ratsherr Martin Schiller
Vor dem Amtsgericht findet heute ein Prozess gegen AfD-Ratsherr Martin Schiller statt.
Nachrichten-Ticker