Zukunft Kirche
Erste Firmung seit zehn Jahren

Lienen -

Weihbischof Hegge hat zwölf jungen Christen das Sakrament der Firmung gespendet.

Samstag, 14.10.2017, 08:10 Uhr

Firmung in Lienen: Zu sehen sind (hinten von links nach rechts) Pastoralreferent Norbert Brockmann, Nils Lütke Dreimann, Simon Döhring, Jeremias Diekamp, Emma Grave und Martin Licher, (in der Mitte von links nach rechts) Lennart Schmees, Hendrik Rübartsch, Emil Tews, Charlott Dreyer und Lea Licher sowie (vorne von links nach rechts) Jan Brörmann, Janne Roß, Weihbischof Dr. Christoph Hegge, Aliessa Mentrup und Jara Grave.
Firmung in Lienen: Zu sehen sind (hinten von links nach rechts) Pastoralreferent Norbert Brockmann, Nils Lütke Dreimann, Simon Döhring, Jeremias Diekamp, Emma Grave und Martin Licher, (in der Mitte von links) Lennart Schmees, Hendrik Rübartsch, Emil Tews, Charlott Dreyer und Lea Licher sowie (vorne von links) Jan Brörmann, Janne Roß, Weihbischof Dr. Christoph Hegge, Aliessa Mentrup und Jara Grave. Foto: Maximilian Tiemeyer

Zwölf junge Leute aus Lienen und Kattenvenne haben jetzt in der katholischen Kirche Maria Frieden das Firmsakrament empfangen. Nicht nur für die Firmlinge war es ein besonderes Ereignis, sondern auch für die gesamte Gemeinde, denn die letzte Firmung in Maria Frieden lag bereits zehn Jahre zurück, heißt es im Pressetext der Gemeinde. Damals spendete – der später massiv in die Kritik geratene – Franz-Peter Tebartz-van Elst , zu jener Zeit Weihbischof in Münster, den Jugendlichen das Firmsakrament. In den Folgejahren fanden die Firmfeiern aus Kapazitätsgründen in St. Margareta/Lengerich statt.

Seit 2010 ist Dr. Christoph Hegge als Weihbischof für die Bistumsregion Borken/ Steinfurt verantwortlich. Auch für ihn war diese Firmfeier im eher kleinen Rahmen eine Besonderheit, so feierte er seinen ersten Gottesdienst in Lienen. Vor einigen Jahren hatte er die Gemeinde lediglich zur Visite besucht. Im Rahmen der Firmvorbereitung hatte es bereits im September ein Kennenlernen zwischen den Firmlingen und dem Weihbischof gegeben, der ihnen bei einer Führung den Dom in Münster zeigte.

Seit dem Frühjahr hatte Pastoralreferent Norbert Brockmann zusammen mit den Katecheten Lea und Martin Licher die zwölf Firmlinge auf das Sakrament vorbereitet. Neben abendlichen Treffen standen eine Wallfahrt nach Telgte, eine Fahrt zur Jugendkirche effata ! nach Münster und die Gestaltung eines Jugendgottesdienstes in Lienen auf dem Programm.

In einem feierlichen Gottesdienst war nun am Sonntag der Höhepunkt mit der Firmfeier erreicht. In seiner Predigt nutze der Weihbischof mit Bezug auf die Jugendlichen anschauliche Vergleiche aus dem Zeitalter des Internets. Man müsse „online“ sein für eine Verbindung auch zu Gott. Mit Blick auf jeden Einzelnen solle sich keiner unter Druck von anderen gesetzt fühlen und „Sklave des Internets“ werden. Gott schaue nicht, „wie du im Internet ankommst oder ob du ein Sixpack hast“. Wunderbar sei vielmehr, dass es einen jeden überhaupt gebe.

Durch die sich der Predigt anschließende Spendung des Firmsakraments sollen die Jugendlichen nun als „vollwertige“ Christen Verantwortung in der Welt übernehmen. Beeindruckt von dem Talent des Jugendchors, der den Gottesdienst musikalisch begleitete, betonte Christoph Hegge, dass er gerne wieder nach Lienen komme. Im Anschluss an den Gottesdienst folgte der Weihbischof der Einladung der Messdienergemeinschaft zu einem Empfang im Pfarrheim. Alle Interessierten waren dort zum Bratwurst- und Salatessen willkommen. Fotos zur Firmfeier sind unter www.stensen.de zu finden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5220659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Dreifacher Tiger-Nachwuchs im Naturzoo Rheine
Zuchtprogramm: Dreifacher Tiger-Nachwuchs im Naturzoo Rheine
Nachrichten-Ticker