Unterstützung als Teil des Events
Viel Spaß für Helfer der ersten Stunde

Lienen-Kattenvenne -

Ehrenamtliche Helfer aus dem Schützenverein Meckelwege von der ersten Stunde an gibt es viele. Sie waren durchgehend seit 2005 jedes Jahr bei Meckeldance dabei und haben an den Theken, Kassen oder in der Helferverpflegung bis in die frühen Morgenstunden gearbeitet. Schon in der Aufbauphase sind sie dabei. Über die Jahre sind sie zu echten Experten und Ansprechpartner für neue Helfer geworden. „Wir haben das immer gerne gemacht. Es macht einfach Spaß, eine gute Party auch mal von der anderen Seite zu erleben“, gibt es ein Stimmungsbild. Sie sind sich einig: Meckeldance hat jetzt einen würdigen Schluss gefunden.

Sonntag, 10.02.2019, 15:28 Uhr
Sie sind (oder waren) der Stamm des Helferteams und sind seit der ersten Meckeldance-Party im Jahr 2005 dabei.
Sie sind (oder waren) der Stamm des Helferteams und sind seit der ersten Meckeldance-Party im Jahr 2005 dabei. Foto: Silke Bergmann

Helfer Lackmann: „Wenn es so läuft wie gerade, könnte es immer so weitergehen, dann macht das auch Bock“. Helferin Gina Micke : „Hier ist ein ganzer Freundeskreis vertreten, der über die Jahre durch Meckeldance auch gewachsen ist. Wir haben Spaß, viele Leute wiederzusehen und gemeinsam diesen Abend und auch die Tage davor zu verbringen“

Auch das Statement der Helfer aus dem Schützenverein Hohne-Niedermark ist positiv, Dieses Jahr helfen die Niedermarker Schützen zum zehnten Mal wieder an der Biertheke im Foyer. „Mit vielen Schützenschwestern und -brüdern aus Meckelwege hat sich im Laufe der Zeit eine richtige Freundschaft entwickelt. Wir freuen uns jedes Jahr, auch Teil dieses Events zu sein und entsprechend unterstützen zu können. Das Arbeiten hinter der Theke ist schon mal stressig, dennoch macht es immer wieder Spaß im Team, zusammenzuarbeiten. Zudem trifft man unheimlich viele Bekannte und Freunde, die man meist schon längere Zeit nicht mehr gesehen hat, wieder. Leider ist das zehnte Mal das letzte Mal bei Meckeldance. Wir hätten schon gerne noch ein paar Jährchen weiter geholfen. Dennoch können wir die Entscheidung durchaus nachvollziehen. So eine Zeltparty ist mit riesigem Aufwand verbunden und ohne eine große Zahl von Helfern nicht zu stemmen. Aber wir sehen unsere Freunde aus Meckelwege schon bald wieder. Am 24. August steigt unserer Zeltparty an der Knemühle. Dann sind sie da, und unterstützen uns auch bei unserer Party.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker