Feuerwehr
Immer aktuell sein

Lienen/Kattenvenne -

Technische Hilfeleistung nach Pkw-Unfällen hat für die Löschzüge Lienen und Kattenvenne im Mittelpunkt gestanden. Damit möglichst viele Mitglieder an der Ausbildbildung teilnehmen konnten, wurden zwei Termine angeboten. Insgesamt sechs Pkw standen für Übungszwecke zur Verfügung.

Freitag, 15.03.2019, 06:26 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 06:30 Uhr
Auch um Personenrettung aus verunfallten Pkw ging es beim Tag der Ausbildung der Feuerwehr Lienen.
Auch um Personenrettung aus verunfallten Pkw ging es beim Tag der Ausbildung der Feuerwehr Lienen. Foto: Feuerwehr Lienen

Moderne Fahrzeuge stellen die Feuerwehrleute vor immer anspruchsvollere Aufgaben. Wenn es gilt, Menschen aus Notsituationen zu retten, wird die Ausgangslage für die Aus- und Fortbildung beschrieben. „Verbesserte Karosserien, steifere Fahrgastzellen, neuartige Verbundwerkstoffe, aber auch alternative Antriebe erschweren die Arbeit der Wehren.“

Nach kurzer theoretischer Wiederholung und einer Einführung in die Elektromobilität ging es für die Kameraden zum praktischen Teil auf dem neu geschaffenen Übungsplatz am Gerätehaus in Lienen.

In der ersten Übungssituation musste der Fahrer eines auf der Seite liegenden Pkw gerettet werden. Neben Sichern und Abstützen des Autos mussten ein Zugang für den Retter geschaffen werden, der den Fahrer möglichst optimal medizinisch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu betreuen hat. Durch Abklappen des Daches konnte der Fahrer anschließend gerettet werden. Außerdem wurden weitere raumschaffende Techniken wie etwa das Abklappen des Vorderwagens oder auch eine große Seitenöffnung besprochen und trainiert.

Im zweiten Fall galt es den Fahrer eines Pkw zu befreien, dessen Wagen auf dem Dach gelandet war. Nachdem der Pkw gesichert und der Patient betreut war, konnte mit der technischen Rettung begonnen werden.

Die Ausbilder waren mit der konzentrierten und zielgerichteten Arbeitsweise der Kameraden sehr zufrieden, heißt es weiter. „Auch wenn die Nachmittags-Gruppe doch sehr unter Regen und Sturm zu leiden hatte.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker