E-Lade-Säule installiert
Einstecken, aufladen, losfahren

Lienen -

Auch Elektrofahrzeuge können jetzt in Lienen. Dafür hat die Gemeinde in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken jetzt eine Ladestation installiert.

Montag, 18.03.2019, 18:00 Uhr
Bürgermeister Arne Strietelmeier (rechts), Bauamtsleiter Sebastian Döring (links) haben gemeinsam mit Ingo Leufke und Stefan Otto (2. von links) von der SWL die Ladestation an der Friedhofstraße in Betrieb genommen.
Bürgermeister Arne Strietelmeier (rechts), Bauamtsleiter Sebastian Döring (links) haben gemeinsam mit Ingo Leufke und Stefan Otto (2. von links) von der SWL die Ladestation an der Friedhofstraße in Betrieb genommen. Foto: SWL

Eine neue Ladesäule in Lienen versorgt ab sofort Elektrofahrzeuge mit klimafreundlichem Strom. Bürgermeister Arne Strietelmeier , Bauamtsleiter Sebastian Döring sowie Ingo Leufke und Stefan Otto von den Stadtwerken Lengerich (SWL) nahmen gemeinsam die Ladestation an der Friedhofstraße in Betrieb.

„Öffentliche Lademöglichkeiten haben eine Schlüsselfunktion für den Ausbau der Elektromobilität. Wir möchten mit diesem Angebot aktiv den Anteil der Elektromobilität im Verkehrsmix von Lienen ausweiten“, sagte Strietelmeier mit Blick auf die Klimaschutzaktivitäten der Gemeinde. Laut Pressemitteilung der SWL wird an den Ladesäulen der Stadtwerke klimaneutral getankt, da der gelieferte Strom zu 100 Prozent regenerativ erzeugt wird.

Nach Lengerich wurde nun in Lienen die zweite öffentliche Ladesäule im Versorgungsgebiet der SWL installiert. „Weitere in Ladbergen und Tecklenburg folgen in den kommenden Wochen“, kündigte Stefan Otto, verantwortlicher Projektleiter bei den Stadtwerken, jetzt an.

Bereits im Jahr 2015 ist die Gemeinde Lienen mit gutem Beispiel vorangegangen, indem sie zwei ihrer Dienstfahrzeuge gegen ein Elektroauto eintauschte. Die Erfahrungen seien durchweg positiv, die Reichweite des eingesetzten E-Golf sei mehr als ausreichend, heißt es seitens der Verwaltung. Mit der Ladekarte der SWL können die Gemeindemitarbeiter unter anderem auch die E-Ladesäule bei der Kreisverwaltung in Steinfurt nutzen.

Die Stadtwerke Lengerich sind Partner in einer bundesweiten Kooperation von Stadtwerken zur Förderung von Elektromobilität. 175 Stadtwerke gehören zu diesem Verbund, der seinen Kunden rund 2200 Ladepunkte bietet. In Verbindung mit weiteren Netzwerk-Partnern kommen auf nationaler sowie internationaler Ebene rund 13 000 weitere Ladestationen hinzu. Die Ladekarte ist an allen Ladesäulen von „Ladenetz.de“ gültig, sowie an weiteren Partnerstationen.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6481027?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker