Silkes Bioladen schließt
Großer Schritt in ein neues Leben

Lienen -

Nach 13 Jahren öffnet Silke Grave ihren Bioladen in Lienen am Samstag zum letzten Mal. Aus Rücksicht auf sich selbst will sie sich verändern. In der Ära ist eine Verbundenheit zu den Kunden entstanden.

Freitag, 22.03.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 17:18 Uhr
Steht heute ein letztes Mal hinter dem Verkaufstresen ihres Bioladens am Heckenweg 1 in Lienen: Silke Grave. schließt ihr Geschäft nach 13 Jahren.
Steht heute ein letztes Mal hinter dem Verkaufstresen ihres Bioladens am Heckenweg 1 in Lienen: Silke Grave. schließt ihr Geschäft nach 13 Jahren. Foto: Anne Reinker

Am Samstag wird Silke Grave den Schlüssel ihres Bioladens umdrehen. Ein allerletztes Mal, denn damit schließt sie ihr Geschäft für immer. Nicht nur für sie selber ein bewegender Moment, auch für ihre Kunden geht damit eine Ära zu Ende. Denn in den 13 Jahren ihrer Selbstständigkeit sind viele persönliche Kontakte und Freundschaften entstanden.

Noch ist ein umfangreiches Sortiment in den Regalen zu finden, Silke Grave rechnet aber schon damit, dass die Regale zum Ende leer sein werden. „Etliche der Kunden haben schon Hamsterkäufe erledigt“, sagt die 54-jährige mit einem Schmunzeln. „Manche auch etwas mehr, aus Verbundenheit mit dem Laden.“ Dass sie eine treue Fangemeinde hat – die Kunden kommen nicht nur aus Lienen, sondern auch aus Gemeinden im Umkreis – freut sie sehr. Dennoch musste sie „mit Rücksicht auf mich selbst“ den Schritt aus der Selbstständigkeit gehen. Denn: „Eine 80-Stunden-Woche kann ich einfach nicht mehr leisten“, spricht sie über die gesundheitlichen Gründe für die Schließung. „Zudem möchte ich in Zukunft mehr für die Familie da sein.“ Das Leben bekäme für sie damit eine ganz andere Qualität.

Zunächst hat sie sich eine Auszeit von einigen Monaten verordnet. Danach will Silke Grave wieder in die Berufstätigkeit gehen. Ab Juli wird sie sich um die biologisch angebauten Waren in einem Supermarkt in Hagen a. T.W. kümmern. Der Kontakt dazu hat sich übrigens unter anderem über die Berichterstattung in den Westfälischen Nachrichten ergeben. „Ich war immer überzeugt, dass ich das richtige bekomme“, so Silke Grave. „Aber dass das jetzt so schnell klappt, ist schon toll.“ Das besondere Highlight an ihrer zukünftigen Arbeit: „Ich kann meine Philosophie, meine Werte bezüglich Bioware weiterleben.“ Viele Kunden werden mitgehen, ihre Einkäufe dann an ihrer neuen Arbeitsstelle tätigen, berichtet Silke Grave, was sie aus vielen Gesprächen mitbekommen hat.

Ein Wiedersehen wird es also geben. Trotzdem tut der Abschied vom Geschäft Samstagmittag um 13 Uhr weh. „Es fließen sicherlich viele Tränen, nicht nur bei mir“, meinte Silke Grave. Bevor die Tür endgültig abgeschlo s­sen wird, bietet die Geschäftsfrau noch kleinere Leckereien vom Grill an. Um den großen Schritt in ein neues Leben doch auch ein bisschen zu feiern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Karneval: Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Nachrichten-Ticker