Barfußpark-Saison beginnt
Freude über große Gästeschar

Lienen -

Die Maibirke steht, der historische Spruchbalken hat seinen Platz gefunden – am Sonntag ist offiziell die Saison im Barfußpark eröffnet worden.

Montag, 29.04.2019, 06:27 Uhr aktualisiert: 29.04.2019, 06:30 Uhr
Kinder bringen die bunten Bänder an der Maibirke an. Dann wird der Baum aufgestellt. Zuvor hat Friedel Stegemann Waltraud Metger am historischen Spruchbalken im Barfußpark begrüßt (Bild rechts).  
Kinder bringen die bunten Bänder an der Maibirke an. Dann wird der Baum aufgestellt. Zuvor hat Friedel Stegemann Waltraud Metger am historischen Spruchbalken im Barfußpark begrüßt (Bild rechts).   Foto: Michael Baar

Die Maibirke am Dorfteich steht seit Sonntagnachmittag. Zuvor ist der historische Spruchbalken aus dem Haus Metger im Barfußpark offiziell eingeweiht worden. Nicht nur das sind Gründe, die Friedel Stegemann über das ganze Gesicht strahlen lassen. „Es sind bestimmt 70, 80 Leute hier“, freut sich der Vorsitzende des Heimatvereins, unter dem Balken stehend.

Die Jagdhornbläser stimmen musikalisch auf die Übergabe ein. Besonderer Gast an diesem Abschnitt des Barfußparks ist Waltraud Metger. Sie hat 1967 beim Abriss des Hauses dafür gesorgt, dass der historische Balken aus dem Jahr 1876 nicht auf den Schutthaufen gekommen ist.

Die Gelegenheit, die ersten offiziellen Schritte unter dem Balken her zu tun, lassen sich nur wenige Gäste entgehen. Dann geht´s zurück zum Dorfteich. Auf der Wiese am Eingangsbereich des Barfußparks ist ein Loch ausgehoben worden. Dort soll die Maibirke ihren Platz finden.

Der Musikverein Lienen unterhält mit flotten Weisen die mittlerweile gut 100 Gäste. Hinter dem Haus des Gastes her taucht die Maibirke auf, getragen von zwei starken Männern. Vor dem Loch wird sie niedergelegt. Jetzt sind eigentlich die Kinder des Sportvereins Schwarz-Weiß Lienen gefragt. Sie sollen die bunten Bänder an den Zweigen des ranken Birkenstammes anbringen. Doch so recht scheint sich niemand zu trauen. Erst als Friedel Stegemann Hand anlegt, kommen auch die Kinder. Nach wenigen Minuten ist die Schmückaktion beendet. Der Baum wird aufgestellt, mit Keilen fest im Boden verankert. Noch ein paar bunte Bänder anbringen – fertig.

Maibirke steht am Dorfteich

1/11
  • Von den Jagdhornbläsern wurden die Besucher am Standort des historischen Spruchbalkens begrüßt.

    Foto: Michael Baar
  • Diese Gelegenheit nutze fast jeder: die ersten offiziellen Schritte im Barfußpark unter dem Spruchbalken hindurch.

    Foto: Michael Baar
  • Zahlreiche Besucher waren zur Eröffnung des Barfußparks gekommen.

    Foto: Michael Baar
  • Hinter dem Haus des Gastes lag die Maibirke. Friedel Stegemann holt sie mit einem Helfer auf die Wiese am Barfußpark.

    Foto: Michael Baar
  • Sorgte mit flotten Weisen für gute Stimmung: der Musikverein Lienen.

    Foto: Michael Baar
  • Noch sind die bunten Bänder für die Maibirke in diesem Korb.

    Foto: Michael Baar
  • Kinder und Erwachsene schmücken die Maibirke.

    Foto: Michael Baar
  • Bei den vielen Zweigen werden etliche Bänder benötigt.

    Foto: Michael Baar
  • Mit vereinten Kräften wird die Maibirke in ihr Standloch gesetzt.

    Foto: Michael Baar
  • Noch ein paar Hammerschläge, dann steht der Baum.

    Foto: Michael Baar
  • Sieht doch gut aus, die Maibirke mit dem Dorfteich im Hintergrund.

    Foto: Michael Baar

Zu den Klängen von Musikverein und Jagdhornbläsern schmecken Bratwurst und Pommes, rinnt so manches kühle Getränk durch die Kehlen. Die Kinder freuen sich aus einem anderen Grund: Hatino wird nicht müde, ihnen Wunschfiguren aus Luftballons zu formen. Ein gelungener Nachmittag, nicht zuletzt deshalb, weil es nicht geregnet hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6572582?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker