Schützenfest in Lienen-Holzhausen
Giesekings besteigen den Thron

LIENEN -

Schützenfest ist nur einmal im Jahr. Und wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, wird‘s voll. So geschehen am Wochenende beim Schützenverein Lienen-Holzhausen. Erst wurden die neuen Majestäten samt Hofstaat inthronisiert, anschließend bis tief in die Nacht gefeiert. Grund zum Jubeln hatte allen voran Stephan Gieseking, der neue König des Schützenvereins. An seiner Seite: Frau Nicole.

Montag, 02.09.2019, 17:32 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 16:20 Uhr
Inmitten der Maisfelder und bei bestem Wetter: Das Königspaar Stephan und Nicole Gieseking (3. und 4. von links, hinten) strahlte mit seinem Hofstaat und dem Kinderkönigspaar um die Wette.
Inmitten der Maisfelder und bei bestem Wetter: Das Königspaar Stephan und Nicole Gieseking (3. und 4. von links, hinten) strahlte mit seinem Hofstaat und dem Kinderkönigspaar um die Wette. Foto: Luca Pals

Vom letzten August-Wetter beschenkt, begann das Schützenfest am Freitag mit einem Bingoabend, ehe das Zelt für den Tanz freigegeben wurde.

Am Samstag stand das Vogelschießen an. Großer Sieger mit dem 231. Schuss: Frank Korte. Er hatte die Fete vom Vorabend wohl am besten weggesteckt. Als am Samstagabend dann das Unwetter auch Lienen heimsuchte, wurde es laut Organisatoren auf einmal „doch ziemlich kuschelig“ im Festzelt.

Noch mehr Besuch kam am Sonntag: Cafeteria, Tombola, eine Riesenhüpfburg und viel Musik waren die Highlights des Tages. Antreten war um 14 Uh. Am Ehrenmal hielt der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Schomberg die Rede.

Natürlich mit dabei: Stephan und Nicole Gieseking sowie die Ehrendamen Sigrun Blömker, Roswitha Grave, Karin Kühnemund und Anne Steggemann. Das Kinderkönigspaar bildeten Moritz und Marlene Wittmann. Lenja Hüwelmann und Jana Unland gehörten außerdem zum Hofstaat.

Bei den internen Vereinsmeisterschaften gewannen Michael Korte und Christoph Lieske, bei den Frauen erreichte Nicole Gieseking den ersten Platz. Den Königspokal gewann Jürgen Alteholz.

Aber bekanntlich kommt das Beste zum Schluss: In diesem Fall war es der Königsball mit Musik vom Duo „Musikfieber“, der das Wochenende krönte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6896028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker