Feuerwehr Lienen
„Eine Investition für alle Bürger“

Lienen -

die Feuerwehr in Lienen freut sich über ein neues Einsatzleitfahrzeug, das jetzt offiziell in Dienst gestellt worden ist. Die Anschaffung war auch notwendig geworden, weil es beim dem Vorgänger-Fahrzeug häufiger zu Problemen kam.

Mittwoch, 11.09.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 13.09.2019, 17:38 Uhr
Freuen sich über das neue Fahrzeug: Bürgermeister Arne Strietelmeier, Feuerwehrchef Eckhard Ehmann, sein Stellvertreter Georg Koop sowie die Mitglieder der Arbeitsgruppe, Tom Pabst, Stefan Elsässer, Steven Hilgemann und Frank Averdiek (von links).
Freuen sich über das neue Fahrzeug: Bürgermeister Arne Strietelmeier, Feuerwehrchef Eckhard Ehmann, sein Stellvertreter Georg Koop sowie die Mitglieder der Arbeitsgruppe, Tom Pabst, Stefan Elsässer, Steven Hilgemann und Frank Averdiek (von links). Foto: Anne Reinker

Die Menschen in Lienen, Kattenvenne und im näheren Umfeld können sich jetzt noch eine Spur sicherer fühlen als bisher. Denn seit einigen Tagen verfügt die örtliche Feuerwehr über einen neuen Einsatzleitwagen (ELW). Am Montag wurde das Fahrzeug mit einem Festakt offiziell in den Dienst gestellt.

Die Freude über den ELW, ein Mercedes Sprinter mit Hochdach und bestens ausgestattet für zukünftige Einsätze, war auf allen Seiten groß. Zur Feierstunde begrüßte Eckhard Ehmann nicht nur Mitglieder der Verwaltung und des Gemeinderates, sondern auch Abordnungen einiger Nachbarfeuerwehren und weiterer Hilfsorganisationen, die sich ein Bild von dem neuen Fahrzeug der Feuerwehr machen wollten.

Mit 157 000 Euro lag der Anschaffungspreis zwar über der geplanten Investitionssumme, „der Einsatzleitwagen ist aber genauso viel wert, wie es die Zahlen sagen könnten“, betonte Arne Strietelmeier. „Ich denke, dass das Fahrzeug eine starke Bedeutung für die Lienener hat“, so der Bürgermeister. Denn das alte Kraftfahrzeug habe nicht mehr den Anforderungen der heutigen Zeit entsprochen. Der Kauf sei notwendig gewesen, um Hab, Gut und Leben zu retten und die Einsätze sicher, schnell und effektiv gestalten zu können. „Es ist eine Investition für alle Bürger in Lienen und Kattenvenne“, sagte der Verwaltungschef.

Auf die Notwendigkeit der Neuanschaffung aufgrund der technischen Entwicklung wies Eckhard Ehmann hin. Mit dem alten ELW, der vor 22 Jahren in den Dienst der Feuerwehr gestellt wurde, habe er es in jüngerer Vergangenheit häufiger erlebt, dass das Fahrzeug bei einem längeren Betrieb an der Einsatzstelle versagt habe, so der Wehrleiter. „Die Beschaffung war in diesem Umfang und in dem gesteckten Zeitrahmen nur aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Rat der Gemeinde Lienen möglich“, dankte Ehmann für die Unterstützung.

Er warf zudem einen Blick in die Zukunft. Ein neues Tanklöschfahrzeug sei bestellt, die Auslieferung für Ende 2020 angekündigt. Daneben wies Eckhard Ehmann auf das MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) hin, das in absehbarer Zeit ersetzt werden müsse.

Für die Ausstattung des neuen Einsatzleitwagens war eine Planungsgruppe gebildet worden. Neben Eckhard Ehmann und seinem Stellvertreter Georg Koop waren daran auch Tom Pabst, Stefan Elsässer, Steven Hilgemann und Frank Averdiek beteiligt. An den Ablauf, von der ersten Besprechung über Besichtigungen anderer Fahrzeuge und der Ausschreibung bis hin zur Auftragsvergabe erinnerte Georg Koop. Er erläuterte auch die Details und „Finessen“ des „Neuzugangs“. Er dankte dem Gemeinderat „für den Mut zur Übernahme der Verantwortung für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Lienen“. Worte, die die Kameraden der Feuerwehr mit lautstarkem Applaus unterstrichen.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6917020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker