Chöre geben gemeinsames Konzert
Konzertvergnügen auf der Diele

Lienen -

„Mit dem Abendwind kommen Lieder“ war in Anlehnung an das gleichnamige Lied ein Konzert überschrieben, das der MGV Lienen von 1893 unter Leitung von Victor Liebrecht gemeinsam mit dem MGV „Harmonie“ Glane unter Leitung von Christian Kessen-Albers in der Aldruper Lienen gab. Rund 180 Besucher, die Anzahl der Stühle reichte so gerade aus, hatten in dem urigen Ambiente Platz genommen und lauschten einer bunten Mischung aus Schlagern und Evergreens aus verschienenen Jahrzehnten, mal auf Deutsch, mal auf Englisch.

Mittwoch, 30.10.2019, 06:31 Uhr aktualisiert: 30.10.2019, 06:40 Uhr
Der MGV Lienen von 1893 hatte zum Konzert in die Aldruper Diele eingeladen.
Der MGV Lienen von 1893 hatte zum Konzert in die Aldruper Diele eingeladen. Foto: Werner Falkowski

Dabei ging es für ein Chorkonzert ungewohnt ungezwungen zu. Immer wenn sich die Männergesangvereine auf der Bühne die Klinke in die Hand gaben, wurde an den Tischen bedient. Während der Vorträge durften sich die Zuhörer Schnitzel und Krautsalat schmecken lassen. Genauso, wie man sich das in einer „kleinen Kneipe“ so vorstellt. Da war es wohl kein Zufall, dass auch dieser durch Peter Alexander bekannt gewordene Schlager zum Programm gehörte.

Ebenso brachten die beiden Chöre Stücke von Udo Jürgens, Reinhard Mey und Elton John auf die Bühne. Mit „Ach die Weiber“ aus Franz Lehárs Operette „Die lustige Witwe“ hatten die Glaner aber auch etwas für die Freunde klassischer Chormusik im Repertoire.

Zwischendurch gab es noch einen Anlass zum Feiern: Eckhard Sander , Vorsitzender des MGV Lienen, überreichte Reinhard Blom für dessen 25-jährige Mitgliedschaft Urkunde und Nadel vom Kreissängerbund.

Ältere Sänger können sich noch daran erinnern, dass die beiden Chöre zu früheren Zeiten schon mal in losem Kontakt zueinander standen. Diesen hatten jetzt Eckhard Sander und Glanes Schriftführer Franz Winkelmann, die sich privat kennen, wieder aufleben lassen. „Wir haben ja schon öfter Konzerte mit anderen Gruppen oder Chören gegeben. Warum nicht mal über die Grenze schauen, haben wir uns dieses Mal gedacht“, berichtete Sander nach dem Auftritt. „War eine super Sache“, lautete sein kurzes, aber durchweg positives Fazit.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja im kommenden Jahr ein Wiedersehen der Chöre in Glane. Dann feiert der Männergesangverein „Harmonie“ sein 150-jähriges Bestehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7031203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker