Mountainbike-Freunde gründen einen Verein
Im Einklang mit der Natur

Lienen -

Sie haben sich einiges vorgenommen und sich vor allem dem Schutz der Natur verschrieben: Mountainbike-Enthusiasten aus Lienen trafen sich jetzt zur Gründungsversammlung eines Vereins zur Förderung ihres Sports. Ziel sei vor allen, betonte Initiator und Mitbegründer Dirk Almering, Verständnis zu wecken für die Belange der Mountainbiker: „Wir wollen Vorurteile abbauen und treten für ein friedliches Miteinander der verschiedenen Interessengruppen im Wald ein. Natürlich möchten wir dabei die Interessen von Mountainbike-Fahrerinnen und Fahrern vertreten.“

Dienstag, 29.10.2019, 20:43 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 09:58 Uhr
Die Montainbike-Freunde machen Pause bei einer Rundfahrt. Ihnen liegt nach eigenen Angaben die Natur am Herzen, sie treten für ein Miteinander der verschiedenen Interessengruppen im Wald ein. Unterwegs sind sie auf Rundwegen.
Die Montainbike-Freunde machen Pause bei einer Rundfahrt. Ihnen liegt nach eigenen Angaben die Natur am Herzen, sie treten für ein Miteinander der verschiedenen Interessengruppen im Wald ein. Unterwegs sind sie auf Rundwegen. Foto: Gernot Gierschner

Mountainbike-Sport zählt zu den Individualsportarten und so ist es schwierig, die Menschen in Vereinen zu organisieren. Das weiß auch Dirk Almering: „Im ersten Schritt möchten wir feststellen, wie viele aktive Mountainbike-Fahrer und -Interessierte es in und um Lienen gibt und wo bei ihnen die sportlichen Schwerpunkte liegen.“

Es gibt eine ganze Reihe von Aktivitäten, die unter dem Oberbegriff „Mountainbiken“ zusammengefasst werden. Bekannt und zum teilweise schlechten Image dieses Sports beitragend sind die Downhill-Mountainbiker mit ihren rasanten Abfahrten oder die Dirt Jumper mit ihrer halsbrecherischen Akrobatik. Die Sportler aus Lienen betreiben ihren Sport eher etwas weniger spektakulär. Sie sind vor allem „All Mountain“- und „Cross Country“-Fahrer. Vereinfacht: Sie fahren auf speziellen Fahrrädern quer durch die Landschaft, auf Rundkursen oder festgelegten Routen, mit Sprüngen und Abfahrten – eine Radwandertour der extremeren Art.

Dass der Verein als Akteur am Lienener Berg auf sehr unterschiedliche weitere Interessen trifft, ist Vereinsgründer Dirk Almering klar. „Wir möchten mit alle Beteiligten sprechen, den Waldbesitzern, der Försterin, und wir suchen auch den Kontakt zu den Vertretern der Gemeinde.“

„Als Mountainbike-Sportler setzen wir uns für den Erhalt und Schutz der Natur unserer Wälder ein. Denn nur diese Naherholungsräume bieten uns die Gelegenheit, unseren Sport auszuleben“, heißt es auf der Homepage des Vereins.

Langfristig sieht Dirk Almering seinen Verein auch als Botschafter der Tourismusförderung im sanften Naturtourismus, was wiederum die Attraktivität der Gemeinde Lienen stärken könnte. „Wir werden uns für Jugendarbeit einsetzen und wollen Kinder und Jugendliche in unserem Sport mit einbinden und den Einklang zwischen Natur und Mensch vermitteln“, erläuterte Dirk Almering einen weiteren wichtigen Punkt, der zur Vereinsgründung führte.

Cross Country

Cross Country ist eine Mountainbike-Disziplin. Seit 1996 ist die Sportart olympisch. Vergleichbar mit einem Formel-1-Rennen wird eine Rundstrecke festgelegt, die mehrfach durchfahren wird. Die Rundenanzahl steht entweder von Anfang an fest oder richtet sich nach einer Zeitvorgabe.

...

Wunsch für die Zukunft ist, dass neben den bereits vorhandenen Wald-, Feld- und Wirtschaftswegen legale Mountainbike-Trails und Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ergänzend für den Mountainbike-Sport entstehen.

Doch zunächst geht es darum, den jungen Verein zu organisieren und aufzubauen. Für Dirk Almering stehen die erste ordentliche Mitgliederversammlung des MTB Lienen, die Pflege der neuen Homepage und Öffentlichkeitsarbeit an erster Stelle. „Ich hoffe, dass sich in nächster Zeit viele Menschen aus der Region für unser Projekt begeistern werden. Aber wir benötigen natürlich auch Unterstützer, deshalb sind Sponsoren sehr willkommen.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7031204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker