„Blütenzauber“ bietet Plattform für Künstler und Kunsthandwerker
Ein Blumenladen wird zur Galerie

Lienen -

Was man im Internet nicht kaufen kann, findet man jetzt in Lienen. An der Hauptstraße 9, direkt gegenüber der Gemeindeverwaltung, gibt es einen neuen, einen ganz speziellen Laden. Vielen Alteingesessenen mag es vorgekommen sein wie die Neueröffnung von „Christa‘s Blumenlädchen“. Tatsächlich lockt Floristik in allen Variationen. Wie eh und je, vor den Schaufenstern. Nur etwas anders, wenn man genau hinschaut. Hier hat ein Geschäft eröffnet, das man in dieser Art sonst nur in Großstädten findet.

Dienstag, 19.11.2019, 20:00 Uhr
Der Laden von Clara Schröpfer und Christian Walther ist mit seinen Verkaufsregalen für Kunst und Kunsthandwerk eine Fundgrube für Liebhaber von Unikaten.
Der Laden von Clara Schröpfer und Christian Walther ist mit seinen Verkaufsregalen für Kunst und Kunsthandwerk eine Fundgrube für Liebhaber von Unikaten. Foto: Ingrid Suhre

Die Geschwister Clara Schröpfer und Christian Walther haben dort ihre Idee verwirklicht, nicht nur Floristik und selbst Gestaltetes anzubieten, sondern auch Kunsthandwerkern jeglicher Couleur eine Möglichkeit zu bieten, ihre handgemachten Unikate zu präsentieren und zum Kauf anzubieten.

So überrascht die Besucher des kleinen Lädchens eine gelungene Kombination aus moderner Floristik, Dekoration und Blumenbindekunst im Eingangsbereich, quasi das Reich von Schröpfer, und im hinteren Bereich Kunsthandwerk von vielen Kreativen, zumeist Frauen aus Lienen, in rustikalen Holzregalen, was Christian Walthers Metier ist.

Dort findet man, was man im Internet nicht bestellen und auch sonst in keinem Geschäft kaufen kann. Kreative Köpfe und Hände haben mit Lust und Liebe Einzelstücke geschaffen, die das Herz eines jeden, der auf der Suche nach dem Besonderen, dem Einzigartigen ist, höher schlagen lässt. Schätze, die man anfassen, fühlen, riechen und mitunter auch schmecken kann. Hier lässt sich finden, worüber sich die freuen, die sonst schon alles haben oder sich selbst kaufen könnten. Allerdings braucht man Zeit, um alles zu betrachten, zu bewundern und sich zu entscheiden. Jedes Regal lässt eine neue Geschenkidee reifen, wirkt inspirierend. Lässt etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel entdecken. Für Groß und Klein.

Eine Farbenpracht die praktischen Nackenkissen, die witzigen gefilzten Pantoffeln in allen Größen, die kunstvoll gestrickten Socken, gehäkelten Taschen, Babysöckchen oder kunterbunten Figuren zum Liebhaben, Spielen oder Dekorieren. Genähtes wie Outdoorkissen, Herzen, Täschchen oder Schlüsselanhänger fällt ins Auge. Bemaltes und Gemaltes. Großformatiges an den Wänden, kleine Bilder auf den Brettern. Wichtel verstecken sich unter dicken Mützen.

In einigen Fächern finden sich duftende Seifen oder Gläschen mit besonderen Salzen. Von großer Handwerkskunst zeugen feinste Buchbindearbeiten auf Kartonagen, die Stifte, Hefte, Krimskrams aufnehmen oder als Fotoalben Erinnerungen aufbewahren.

Hingucker sind auch die gedrechselten Holzpilze und Tannenbäume für den Garten, die Holzsterne und -engel in vielen Größen. Die ersten weihnachtlichen Vorboten. Auf den ersten Blick sieht man, dass es keine Laien waren, die die kunstvollen Keramiken geformt haben. Dekorationsgegenstände für Haus und Garten, einzigartig in Form und Farbgebung mit unterschiedlichsten Glasuren bedienen jeden Geschmack.

Rund wird das Ganze im wahrsten Sinne des Wortes am Tisch mittig zwischen den Regalen. Eine große, alte Holz-Kabeltrommel, an der es sich gut einpacken, sitzen oder stehen, reden oder auch eine Tasse Kaffee trinken lässt.

Hat man etwas erworben, gibt es dazu die Visitenkarte des Künstlers oder Kunsthandwerkers, damit der Käufer zum Multiplikator werden kann. Christian Walther schafft gerne Platz für weitere Kreative. Interessierte können ihn unter ✆  01 77/34 93 309 erreichen und ihr Produkt vorstellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker