Gemeindeversammlung zur Kirchenwahl
„Es gibt Bedarf an Neulingen“

Lienen -

„Es gibt Bedarf an Neulingen.“ Mit diesem Fazit warb Dr. Edgar Klinger nach seinen Ausführungen bei der Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde für neue Aktive in den Reihen des Presbyteriums. Einige Interessierte nutzten die Möglichkeit, sich über das Amt und seine Aufgaben zu informieren. Die Kirchenwahl wird unter dem Leitbild „GeMEINde beWEGen“ stehen.

Donnerstag, 21.11.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 17:18 Uhr
Edgar Klinger (rundes Bild) erläuterte das Ehrenamt im Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde.
Edgar Klinger (rundes Bild) erläuterte das Ehrenamt im Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde.

Dr. Edgar Klinger , Vorsitzender des aktuellen Presbyteriums, berichtete Wissenswertes zum Amt. „Man kann sich eigentlich kein abwechslungsreicheres Ehrenamt vorstellen“, schwärmte er. Einbringen könne man sich vielfältig, unter anderem im Konfirmandenunterricht, in der Musik, bei Finanz- und Personalfragen, der theologischen Ausrichtung, Besuchsdiensten und in der Unterstützung der Geistlichen. „Die Vielfalt ist riesengroß“, erklärte Klinger. Monatlich findet eine Zusammenkunft statt, zusätzlich ist das Engagement bei den Ausschusssitzungen willkommen. „Da wird aber niemand krumm angeschaut, wenn er dort nicht mitmacht“, meinte der Redner. Im weiteren gebe es noch ein gesellschaftliches Programm für die Aktiven. Eine Amtszeit dauert vier Jahre.

Einige der jetzigen Presbyteriumsmitglieder werden aus verschiedenen Gründen nicht mehr zur Wahl stehen, teilte der Vorsitzende mit. Umso wichtiger sei der Einsatz neuer Engagierter. Aufstellen lassen kann sich jedes Gemeindemitglied zwischen dem 18. und 74. Lebensjahr. Der Wahlvorschlag – bei Silke Temme im Gemeindebüro erhältlich – muss von mindestens fünf Gemeindemitgliedern unterschrieben werden. Bis zum 29. November sind Bewerbungen möglich. „Wer danach kommt, ist zu spät“, betonte Dr. Edgar Klinger.

Stellen sich nicht mehr als 14 Personen zur Verfügung, wird das finale Wahlergebnis bereits am 5. Januar im Rahmen des Gottesdienstes bekannt gegeben. „Das klingt etwas komisch, ist aber so“, sagte Dr. Edgar Klinger. Stellt sich jedoch heraus, dass sich mehr als die benötigten 14 Ehrenamtlichen melden, wird sich das Presbyterium bei der Wahl am 1. März 2020 bilden. Dr. Edgar Klinger hofft auf eine große Anzahl Bewerber, denn: „Das entspricht dem Demokratieverständnis“, sagte er. Die Amtseinführung wird Ende März/Anfang April stattfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081307?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker