Lienen startet mit Weihnachtsmarkt in den Advent
Glühwein, Geschenke, Gottesdienst

Lienen -

Am ersten Adventswochenende (29. November bis 1. Dezember) öffnet der Lienener Weihnachtsmarkt seine Pforten. Was in monatelanger Planungsarbeit entstanden ist, können die Besucher ab Freitag auf der Festwiese am Diekesdamm erleben. Frische Backwaren verbreiten einen weihnachtlichen Duft, der sich mit den Aromen von Glühwein, Punsch und Feuerzangenbowle mischt, heißt es in der Pressemitteilung der Tourist-Information.

Freitag, 22.11.2019, 19:00 Uhr
Am Dorfteich, auf der Festwiese und in der evangelischen Kirche wartet der Weihnachtsmarkt mit einem umfangreichen Programm, vielen Ständen und winterlichen Köstlichkeiten auf.
Am Dorfteich, auf der Festwiese und in der evangelischen Kirche wartet der Weihnachtsmarkt mit einem umfangreichen Programm, vielen Ständen und winterlichen Köstlichkeiten auf. Foto: Gemeinde Lienen

Auch die weiteren bekannten Köstlichkeiten dürfen nicht fehlen, sodass sich die Besucher auf Reibekuchen, Champignonpfanne, Bratfisch und Crepes freuen dürfen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wird auch der Spanferkelgrill wieder aufgebaut (Samstag und Sonntag ab 16 Uhr, solange der Vorrat reicht). Am Feuerkorb können die kleinen Besucher wieder Stockbrot zubereiten, während sie sich von einer Fahrt auf dem Karussell ausruhen.

„Allerhand Geschenkideen gibt es an den liebevoll geschmückten Buden und im Haus des Gastes und in der AWO zu entdecken. Lichterbögen, Adventskränze, Gestecke, Lampen, Handschuhe, Mützen, Filzfiguren, Holzarbeiten, Schmuck, Karten oder Honig: Das Angebot ist vielfältig“, kündigt Anja Schmidt von der Tourist-Information an. Am Samstag und Sonntag fährt die Bimmelbahn kleine und auch größere Besucher auf einer kleinen Runde über den Markt und durch das Dorf.

Eine besondere Geschenkidee findet sich im Haus des Gastes: Dort können Kinder in Silber ihr Fingerabdrücke hinterlassen. Diese werden dann zu Anhängern verarbeitet und eigen sich ideal als kleines, ganz persönliches Geschenk.

„Der Nikolaus hat auch wieder für alle drei Tage seinen Besuch angekündigt“, freut sich Schmidt. Am Freitag wird er um 16.50 Uhr an der evangelischen Kirche auf die Kinder warten, um mit ihnen gemeinsam den Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Aus den Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen werden sich Mädchen und Jungen mit einem Laternenumzug auf den Weg zu ihm machen.

Am Sonntag wird die evangelische Kirche zum Ort der Besinnung inmitten des Marktes: Beginn ist um 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Unter Mitwirkung des Posaunenchores wird Pfarrerin Miriam Seidel einen Gottesdienst halten, in dem auch Kinder der Grundschule Lienen mitwirken. Daran anschließend und im weiteren Verlauf des Nachmittags wird es im Kirchsaal Gelegenheit geben, bei Kaffee und Tee, Saft, Lebkuchen und Plätzchen zusammenzusitzen und ein wenig zur Ruhe zu kommen. Der Posaunenchor und Harald Overmeyer werden die Besucher zwischen 15 und 18 Uhr hin und wieder musikalisch unterhalten und es gibt Gelegenheit zu einem offenen Singen von Adventsliedern gegeben. Wer Lust hat, kann zwischendurch in der Kirche weihnachtlichen und winterlichen Geschichten lauschen.

Als ökumenischen Abschluss werden um 18 Uhr Pastoralreferent Norbert Brockmann und Pfarrerin Verena Westermann die Aktion „Lebendiger Adventskalender“ eröffnen, die schon seit vielen Jahren in der Adventszeit in Lienen durchgeführt wird. Die genauen Zeiten für weitere Angebote nach dem Familiengottesdienst sind den Aushängen in der Kirche zu entnehmen.

Der Markt ist an allen drei Tagen von 17 bis 21 Uhr geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker