CDU fordert Fahrradstraße von Lienen nach Lengerich
Durchgehend Vorfahrt für Radler?

Lienen/Lengerich -

Die Lengericher Straße ist alles andere als fahrradfreundlich. Die CDU will eine Alternative schaffen.

Dienstag, 25.02.2020, 18:38 Uhr
Unter anderem über den Kibben Himmel soll die Fahrradstraße nach Lengerich führen.
Unter anderem über den Kibben Himmel soll die Fahrradstraße nach Lengerich führen. Foto: ws

Die CDU-Fraktion fordert die Einrichtung einer Fahrradstraße zwischen Lienen und Lengerich. Nach ihren Vorstellungen soll sie an der Einmündung des Kibben Himmel an der Lengericher Straße beginnen und über bestehende Wege führen. Das Thema steht am kommenden Dienstag, 3. März, auf der Tagesordnung des Planungs- und Bauausschusses, der ab 18 Uhr im Haus des Gastes tagt.

Wie aus dem Antrag hervorgeht, ist es aus Sicht der CDU-Fraktion erforderlich, das Radwegenetz in der Gemeinde auszubauen, unter anderem „als konkrete Maßnahme zum Klimaschutz“. Und eine der Hauptverkehrsverbindungen von Lienen verlaufe nach Lengerich. Die vorhandene Radwege- Infrastruktur in diesem Bereich sei jedoch unzureichend. Ob der bislang nur in kurzen Abschnitten vorhandene Radweg entlang der Lengericher Straße kurzfristig auf ganzer Strecke hergestellt werden kann, sei vorab zu prüfen.

Die vorhandene Route über Kibben Himmel und Schafstraße ist derzeit nach Einschätzung der CDU zwar für den Radtourismus geeignet, für den Berufs- und Pendlerverkehr jedoch nicht, da die Vorfahrtsregelungen und der stellenweise schlechte Zustand der Fahrbahnen keinen zügigen Radverkehr erlaubten.

Der Vorschlag der CDU: eine durchgängige Vorfahrtsregelung für den Radverkehr auf der gesamten Strecke, die Kreuzungsbereiche mit den übergeordneten Straßen ausgenommen. Wobei alle Rechte für den Anliegerverkehr und den landwirtschaftlichen Verkehr unbeeinträchtigt bleiben sollen.

Die CDU verspricht sich davon „eine kostengünstige und schnell realisierbare Lösung, da die asphaltierte Straße vorhanden ist und Grundstücksverhandlungen sowie langwierige Planungen etc. entfallen“.

Allerdings müsste im Bereich des Westerbecker Damms ein kurzes Stück Radweg ergänzt und überschaubare Teile von Schafstraße und Kibben Himmel instandgesetzt werden, was möglicherweise mit Fördergeldern geschehen könne.

Im Rahmen der Entwicklung eines entsprechenden Konzeptes für die Fahrradstraße sollten Gespräche mit der Stadt Lengerich geführt werden, so die CDU, damit die Route auf Lengericher Gebiet – soweit sinnvoll – fortgeführt wird.

Im Bereich des Westerbecker Damms sollte zudem ein Stück Radweg zwischen den Einmündungen Kibben Himmel und Schafstraße angelegt werden. Die Querungen mit der Lengericher Straße und der Warendorfer Straße sollten, wenn möglich, mit zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen versehen werden. Weitere Erläuterungen zu dem Thema will die CDU-Fraktion im Ausschuss abgeben.

Im Vorfeld des weiteren Verfahrens bittet sie die Verwaltung um die Klärung, ob sich das Projekt mit den einzelnen Punkten überhaupt kurzfristig realisieren lässt. Außerdem möchte sie wissen, ob Lienen mit Mitteln aus Förderprogrammen rechnen kann und welche Mittel die Gemeinde selbst aufwenden müsste. Ebenfalls will die CDU geklärt haben, ob die Stadt Lengerich an einer Fortführung der Fahrradstraße interessiert ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7295283?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker