Ruhiges Pfingstwochenende des Schützenvereins Amkenheide
Auf die Kranzniederlegung wird nicht verzichtet

Lienen-Kattenvenne -

Auf ein Schützenfest hat der Schützenverein Amkenheide in diesem Jahr verzichtet. Doch die Kranzniederlegung am Ehrenmal ließ er nicht ausfallen.

Donnerstag, 04.06.2020, 18:57 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 19:26 Uhr
Am Ehrenmal auf dem Friedhof in Kattenvenne haben die Schützen einen Kranz aufgestellt.
Am Ehrenmal auf dem Friedhof in Kattenvenne haben die Schützen einen Kranz aufgestellt. Foto: SV Amkenheide

„Hier jedes Jahr Pfingsten Schützenfest“. So steht es sonst immer auf dem Plakat an der Kreuzung Schweger Straße und Ostbeverner Damm. Doch in diesem Jahr konnte wegen der Corona-Krise das Schützenfest auf der Amkenheide nicht stattfinden. Somit war es dort am vergangenen Pfingstwochenende so ruhig wie schon seit 70 Jahren nicht mehr.

Seit 1950 wurde immer an Pfingsten Schützenfest gefeiert. Nur eben in diesem Jahr nicht, heißt es in einem Bericht des Schützenvereins. Somit gab es kein Antreten am Festzelt, keinen Umtrunk mit dem alten König, kein Königsschießen und keine Proklamation, keinen Festball mit den befreundeten Vereinen, keine Mega-Party, kein Ausholen der neuen Königin und keine Kutschfahrt, keine Cafeteria und keine Tombola, keine Ehrentänze, keine Kinderbelustigung, keine Wurst und keine Pommes, kein Bier und kein gemütliches Beisammensein mit Freunden und Bekannten.

So geht es zurzeit allen Schützenvereinen. Was am meisten fehlt, ist die Vorfreude auf ein schönes Fest, die gemeinsamen Vorbereitungen und Arbeitseinsätze und natürlich das Fest selbst. „Wenn wir ansonsten unbeschadet durch diese Zeit kommen, ist es sicherlich ein Leichtes, auf ein Schützenfest zu verzichten. Es gibt wahrlich schwerwiegendere Probleme, die durch Corona entstanden sind. Was bleibt ist die Hoffnung, dass wieder Normalität einkehrt und es im nächsten Jahr wieder ein Schützenfest auf der Amkenheide gibt“, schreibt der verein weiter.

Eines hat es aber doch gegeben. Am Pfingstsamstag steht die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof in Kattenvenne auf dem Programm. Darauf wurde nicht verzichtet. Der Vorsitzende, der Schriftführer und der Kassierer haben dort gemeinsam einen Kranz zum Gedenken an die gefallenen Kameraden und die verstorbenen Mitglieder aufgestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker