Start in die Barfußpark-Saison
Außer „Liena“ ist alles am Start

Lienen -

Das Wetter lockt bereits. Wer den Barfußpark schon besucht hat, wird allerdings festgestellt haben, dass hier und da noch etwas zu tun ist. „Normalerweise beginnen die Wartungsarbeiten im März und sind zum 1. Mai abgeschlossen. Corona-bedingt konnten sowohl notwendige Absprachen als auch die Arbeiten nicht wie geplant beginnen und laufen aktuell erst an“, erläutert Daniel Peters, Vorsitzender des Vereins „Mein Lienen“.

Freitag, 05.06.2020, 19:26 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 17:30 Uhr

 

Die Wege, der Matschspielplatz und die Rasenflächen dürfen laut Pressemitteilung benutzt werden, währen der Arbeiten kann es jedoch zu Beeinträchtigungen kommen. Unter anderem wird der Matschspielplatz mit neuem Sand angefüllt.

Handlungsbedarf gibt es demnach auch bei den Bänken, Tischen und Spielgeräten, die dennoch benutzt werden dürfen. Die Benutzer werden lediglich um ein „umsichtiges und vorausschauendes Verhalten“ gebeten. Nur das Spielschiff „Liena“ ist derzeit noch vollständig gesperrt.

„Mein Lienen“ weist zudem darauf hin, dass die öffentlichen Toiletten bis auf Weiteres geschlossen bleiben, da unter den aktuellen Hygieneauflagen die notwendigen Reinigungsintervalle nicht realisiert werden können. „Wir bitten darum, nicht in die Anlagen auszuweichen. Und wer die heimische Gastronomie aufsucht, sollte bitte ein Dankeschön übrig haben“, lautet der eindringliche Appell der Verantwortlichen.

Ein weiteres Problem: der Eichenprozessionsspinner. Die ersten Nester sind schon gesichtet worden. Alle Besucher sind dazu aufgerufen, mit der gebotenen Vorsicht zu agieren und die Hinweise auf den Schildern zu beachten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker