Personalwechsel im Presbyterium
Der Vorsitzende tritt zurück

Lienen -

Dagmar Kortepeter ist die neues Vorsitzende des Presbyteriums, nachdem Edgar Klinger sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Und nicht nur er.

Montag, 13.07.2020, 19:59 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 17:38 Uhr
Das Presbyterium tagt normalerweise im Kirchsaal
Das Presbyterium tagt normalerweise im Kirchsaal Foto: Kirchengemeinde

In dem erst vor einigen Wochen neu eingeführten Presbyterium gab es jetzt eine Reihe von Rücktritten. Der Vorsitzende Edgar Klinger hat sein Amt ebenso zur Verfügung gestellt wie Dieter Stricker als Finanzkirchmeister und Elke Schmitte als Baukirchmeisterin. Außerdem sind Frieda Minneker und Marc Peschel nicht mehr im Presbyterium vertreten. Das teilt die evangelische Kirchengemeinde mit.

Zum Teil wurden für die Rücktritte persönliche Gründe durch die besonderen Belastungen in der derzeitigen Pandemie-Situation genannt. Überwiegend ging es den betreffenden Presbyterinnen und Presbytern aber darum, angesichts der in der nahen Zukunft anstehenden Änderungen im Gemeindeleben, zum Beispiel bei der Besetzung der vakanten Pfarrstelle, den Weg für einen Neuanfang frei zu machen.

Am Freitag trafen sich die verbliebenen Mitglieder des Gremiums zu einer Sondersitzung im Gemeindehaus. Sie verständigten sich, beraten durch den Stellvertreter des Superintendenten, Synodalassessor Jörg Oberbeckmann, darauf, die Arbeit bei neu geregelter Aufgabenverteilung fortzusetzen. Ob die frei gewordenen Stellen zunächst unbesetzt bleiben oder auf dem Wege von Berufungen durch das Presbyterium ergänzt werden, soll in den nächsten Sitzungen entschieden werden.

Zur neuen Vorsitzenden des Presbyteriums wurde die bisherige Stellvertreterin Dagmar Kortepeter bestimmt. Sie wird vertreten von Nadine Aufderhaar. Die Aufgaben der Finanzkirchmeisterin übernimmt Anni Spannhoff, unterstützt von Stefan Epmann. Ingrid Guba-Käfer ist neue Baukirchmeisterin. Ihr Vertreter ist Sascha Obermann.

Alle Mitglieder des Presbyteriums sind ihren zurückgetretenen Amtsbrüdern und -schwestern dankbar für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Sie sind sich bewusst, dass die jetzigen Veränderungen eine große Herausforderung darstellen, schreibt die Kirchengemeinde. Gleichzeitig war in den Gesprächen spürbar, dass an die bevorstehenden Aufgaben mit großer Zuversicht und im Vertrauen auf gegenseitige Hilfe und die Unterstützung der zuständigen Stellen des Kirchenkreises herangegangen wird, heißt es abschließend.

Die aktuelle Zusammensetzung des Presbyteriums kann auf der Internetseite der Kirchengemeinde unter www.ev-kirche-lienen.de abgerufen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492294?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker