HSG-Spieler wird FSJler beim TVK
Max Gamradt in den Startlöchern

Lienen-Kattenvenne -

Aktuell läuft rund um die Kattenvenner Sporthalle das alternative Ferienlager des TV Kattenvenne (TVK). Mittendrin sind die Betreuer: neben den ehemaligen FSJlern Alexander Kipp, Mario Postert und Tim Kipp auch der aktuelle Marek Peters und sein Nachfolger Max Gamradt.

Dienstag, 04.08.2020, 16:54 Uhr
Max Gamradt hat ein spannendes Jahr beim TVK vor sich.
Max Gamradt hat ein spannendes Jahr beim TVK vor sich. Foto: TV Kattenvenne

Auch wenn dessen Freiwilliges Soziales Jahr offiziell erst am 1. August begonnen hat, war es für ihn selbstverständlich, in der ersten Lagerwoche schon mit dabei zu sein. Das Ferienlager ist für den 18-jährigen Lengericher, der in der 1. Herrenmannschaft der HSG Hohne/Lengerich aktiv und in der JSG Tecklenburger Land groß geworden ist, laut Pressemitteilung des Vereins ein super Einstieg, um den TVK und sein zukünftiges Wirkungsfeld kennenzulernen.

In den kommenden Wochen wird der noch bis Ende August aktive Marek Peters ihn gemeinsam mit den FSJ-Betreuern Simone Altesellmeier und Christian Scherer in seine neuen Aufgaben einarbeiten. Dazu zählen neben der Unterstützung bei den Trainingseinheiten der JSG-Mannschaften auch diverse Einsätze in den Grundschulen und Ganztagsschulen von Kattenvenne, Ladbergen und Lengerich. Außerdem gibt er wöchentlich eine Sportstunde im Kattenvenner Kindergarten und er kümmert sich sowohl um die Mini-Minions als auch um das Koordinationstraining für die JSG-Minis.

Da sich das Konzept, dass die FSJler immer auch eigenverantwortlich eine Jugendmannschaft der JSG trainieren, bewährt hat, wird Max Gamradt neben den Lengericher Minis, für die er bereits in der vergangenen Saison mitverantwortlich war, die weibliche C-Jugend mit Unterstützung der erfahrenen Trainerinnen Claudia und Ina Kipp federführend betreuen. Seine 39-Stunden-Woche wird durch die Unterstützung beim TVK-Schwimmunterricht, einer Einrad-AG und einigen administrative Aufgaben rund um das Vereinsheim und die TVK-Homepage vervollständigt.

Während des kommenden Jahres erhält Max eine Aufwandsentschädigung vom TVK und wird beim Landessportbund an mehreren Seminaren teilnehmen. Auch der Erwerb der Handballtrainer C-Lizenz und die Planung und Durchführung eines Projektes stehen auf der Agenda. An seinem ersten Arbeitstag erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe durch den Geschäftsführer Uwe Altestellmeier. Die Verantwortlichen freuen sich, dass sich mit Max erstmals ein FSJler aus einem anderen JSG-Stammverein um die Kinder aus den drei Orten kümmert und die Idee der JSG so weitere Früchte trägt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521210?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker