1,37 Millionen Euro für die Ölbergsporthalle
Satter Geldsegen aus Berlin

LIenen-Kattenvenne -

Die Sporthalle in Kattenvenne mit ihrer extravaganten aber leider auch anfälligen Dachkonstruktion hat sowohl Sportlern wie auch Politikern, der Verwaltung wie auch dem beauftragten Büro Ossege aus Glandorf schon einige Sorgenfalten auf die Stirn getrieben.

Im Punkt Finanzierbarkeit dürfte diese Nachricht aus Berlin bei allen Beteiligten für Erleichterung sorgen: Der Bund bezuschusst die Sanierung der Sportstätte mit satten 1,37 Millionen Euro.

Samstag, 12.09.2020, 08:55 Uhr aktualisiert: 13.09.2020, 14:03 Uhr
Seit Jahren ein Sorgenkind der Gemeinde: die Ölbergsporthalle mit ihrer eigenwilligen Dachkonstruktion.
Seit Jahren ein Sorgenkind der Gemeinde: die Ölbergsporthalle mit ihrer eigenwilligen Dachkonstruktion. Foto: Michael Schwakenberg

Die Sporthalle in Kattenvenne mit ihrer extravaganten aber leider auch anfälligen Dachkonstruktion hat sowohl Sportlern wie auch Politikern, der Verwaltung wie auch dem beauftragten Büro Ossege aus Glandorf schon einige Sorgenfalten auf die Stirn getrieben.

Im Punkt Finanzierbarkeit dürfte diese Nachricht aus Berlin bei allen Beteiligten für Erleichterung sorgen: Der Bund bezuschusst die Sanierung der Sportstätte mit satten 1,37 Millionen Euro.

Die Meldung flatterte Bürgermeister Arne Strietelmeier gestern morgen per E-Mail auf den Schreibtisch. Sie dürfte dem Verwaltungschef zu einem entspannten Start in ein Wochenende verholfen haben, an dem mit Blick auf die Wahlen die Spannung ansonsten groß ist.

„Das freut mich außerordentlich“, war Strietelmeier gestern Mittag zu entlocken, nachdem er von dem Geldsegen erfahren hatte, den der Haushaltsausschuss des Bundestages zur Verfügung stellt.

Nachdem die Gemeinde 2018 mit ihrem ersten Antrag auf finanzielle Förderung zunächst leer ausgegangen war, hat mit dieser Entscheidung jetzt wohl kaum jemand gerechnet. Strietelmeier: „Wir haben den Antrag bewusst aufrecht gehalten, falls es – wie jetzt geschehen – zu einer Erhöhung der Fördergelder kommt. Die Beharrlichkeit zahlt sich nun aus.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker