Geschäftswelt in Corona-Zeiten
Viele Kunden haben Verständnis

Lienen -

Corona beschäftigt die Menschen seit Monaten. Wie es mittlerweile in der Geschäftswelt aussieht, zeigt eine kleine Umfrage.

Montag, 05.10.2020, 19:27 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 17:06 Uhr
Das Geschäft von Volker Niemann musste vier Wochen schließen. Nur in Notfällen konnten Kunden für kurze Zeit in den Laden und ihre Brillen abholen.
Das Geschäft von Volker Niemann musste vier Wochen schließen. Nur in Notfällen konnten Kunden für kurze Zeit in den Laden und ihre Brillen abholen. Foto: Luca Pals

Es herrscht ein geschäftiges Treiben an diesem trüben Herbstmorgen in der Teuto-Apotheke im Lienener Ortskern. Für kleine Besorgungen kommen hier täglich viele Kunden vorbei. Draußen vor dem Eingang weist ein Schild darauf hin, dass nur vier Personen gleichzeitig den Innenraum des Geschäftes betreten dürfen. Die teilweise draußen wartenden Menschen sind ein Beleg für die regelmäßigen Besuche. Die Apotheken hatten auch zu Beginn der Corona-Krise weiterhin geöffnet, während andere Geschäfte gezwungenermaßen den Schlüssel umdrehen mussten.

So hatte zum Beispiel das Geschäft von Volker Niemann vier Wochen geschlossen. Uhren, Schmuck und Optik – für einige Zeit ging hier nichts. Zur ganzen Wahrheit gehört: Fast nichts. Niemann sagt im Gespräch mit den WN : „Wir haben uns auf Notfälle beschränkt. Das musste einfach sein und da waren unsere Kunden auch sehr froh drüber.“ Zwar sei nun, wo sich alles ein wenig beruhigt und normalisiert habe, der Bereich der Augenoptik wieder auf dem Vor-Corona-Level, das Geschäft mit Schmuck und Uhren sei weiterhin etwas schwierig, so der Inhaber. Während das Geschäft inmitten des Ortes geschlossen hatte, sagt Niemann, habe er sich viel mit der Restauration von Wanduhren beschäftigt: „Es gab auch einige Lienener, die Exemplare auf ihren Dachböden entdeckt haben und die nun wieder fertig machen lassen wollten.“ Die viele Zeit macht also kreativ.

In Notfällen konnten unsere Kunden trotzdem zu uns kommen.

Volker Niemann

„Und ruhiger“, hat Niemann bemerkt: „Die Leute sind nicht mehr so gestresst und können auch einmal ein paar mehr Tage auf eine Lieferung warten. Da zeigen viele Verständnis.“ Quasi nach dem Motto: Endlich sind Sie wieder da.

Als systemrelevant dagegen galt das Geschäft, in dem Markus Bughard arbeitet: Sanitär, Elektro und Heizung Hawerkamp. Er spricht kurz und bündig von einem gleichbleibenden Geschäft, einigen Außendiensten und kaum von finanziellen Einbußen während der Hochphase der Corona-Krise.

Ebenfalls „systemrelevant“ und damit jederzeit zu erreichen war die Drogerie und Apotheke Zur Robbe. Ein Hinweisschild am Eingang erinnert die Kunden an das Tragen der Maske. Eine Verkäuferin versichert: „An die Maskenpflicht hält sich jeder. Es sind alle froh, dass sie mit diesem Schutz und ansonsten ungestört bei uns einkaufen können.“ Außerdem würden die Kundinnen und Kunden besonderen Wert darauf legen, vor Ort einkaufen zu können. Eine Plexiglasscheibe bietet den Verkäufern außerdem einen Extraschutz. Und die Maskenpflicht, das hat die kleine Umfrage der WN ergeben, ist in keinem Geschäft ein Problem.

Das Schuhgeschäft mit integrierter Orthopädie Schuhtechnik von Mario Dünnewald-Bunsiek hatte ab Mitte März für mehrere Wochen geschlossen, die Orthopädie lief aber weiter. Der Chef erläutert: „In unserem Bereich hat sich ja eigentlich nichts verändert: Masken und Handschuhe haben wir immer schon getragen.“ Und präventiv agiert habe er auch: „Wir haben mit Blick auf Corona schon im Januar beim Gesundheitsamt nachgefragt. Uns wurde gesagt, wir sollten uns erst einmal entspannen.“ Kurzarbeit hatte er nicht angemeldet, Kunden konnten Schuhe in einem kleinen Zeitfenster abholen, Behandlungen in der Orthopädie benötigen natürlich einen Termin. Auch wenn jetzt alles wieder normaler sei, beobachtet er aber auch: „Die Menschen haben noch ein paar Hemmnisse.“

Problem für sein Geschäft sei eher die deutsche Bürokratie: „Wir müssen noch viel mehr als vorher angeben. Das sind unnötige Hürden.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618545?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Nachrichten-Ticker