Lotte
Bei wilden Müllkippen wird zugepackt

Freitag, 21.09.2007, 13:09 Uhr

-tn- Lotte. Eine Frau, ein Wort: Ihre vor wenigen Tagen gemachte Ansage, den Wildablagerungen von Biomüll in der Landschaft zu Leibe zu rücken, setzt Lottes Umweltbeauftragte Kornelia Lauxtermann um. Am Anfang steht das Großreinemachen.

Die in rascher Folge an dem Wanderweg zwischen dem Wersener Gänsehügel und der Mühle Bohle aufgewachsenen stinkenden Müllhaufen, haben die Fachfrau so richtig stinkig werden lassen: „Das ist doch eine Unverschämtheit, einfach seine Gartenabfälle hier zwischen die Bäume zu kippen und damit die Allgemeinheit zu belasten“, schimpfte sie. Doch dabei belässt sie es nicht. In dieser Woche rückte ein Bagger an und räumte einen Müllhaufen nach dem anderen ab.

In Kürze will Lauxtermann Schilder aufstellen, die darauf hinweisen, dass es nicht in Ordnung ist, seinen Müll in die Landschaft zu kippen. Ausdrücklich fordert die Umweltbeauftragte Spaziergänger und Anwohner auf, es zu melden, wenn künftig dort weiterhin „abgeladen“ wird. Die Meldungen würden diskret behandelt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/572762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700332%2F700336%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker