Lotte
Freundliche Farben, viele Funktionen

Donnerstag, 29.12.2011, 07:44 Uhr

-ahi- Lotte/ Wersen . Wände in hellem Maisgelb , lichtblaue Türen und Teppichböden in Lehrerzimmer, Bibliothek und Mediathek, senfgelbe, trittschalldämmende Kautschukböden in den neuen Klassen- und Funktionsräumen, viel Glas und als Kontrast rote Farbakzente: So präsentierten sich der bereits fertige Verwaltungs-und der Klassentrakt im Wersener Schulzentrum den Bau- und Schulausschussmitgliedern bei der Baustellenbesichtigung am Dienstag.

Vor der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses hatten sich die Kommunalpoltiker getroffen, um sich vor Ort ein Bild vom Stand der Umbau- und Erweiterungsarbeiten in der Ganztags- und Grundschule Wersen zu machen. „Sie bekommen eine schöne Schule“, versicherte ihnen Hauptschulleiterin Annette Ohlig , die mit ihrem Kollegium und den Schülern bis zur endgültigen Fertigstellung allerdings noch etwas Geduld und viel Improvisationsgtalent aufbringen muss, um den reibungslosen Unterrichtsbetrieb auf der Baustelle zu gewährleisten.

Denn in jenem Teil der Hauptschule, durch den Architekt Edmund Flatau die Ausschussmitglieder zunächst führte, sind die Arbeiten noch in vollem Gange: Bauzaun und Rampe vor dem neuen Eingang, die noch nicht ganz fertig verlegten Fliesen im Foyer staubbedeckt, das Podest für die Bühne noch im Rohbau, überall Kabel, Planen als provisorische Staubfangwände, Stapel von Baumaterialien.

Das große Foyer, so erläuterte der Architekt, ist multifunktional konzipiert mit Getränkebar und Sitzplätzen in der Nische, Bänken im Eingangsbereich, Platz für 210 Stühle, mittels „Scheuklappen“ und integriertem Vorhang variabel zu gestaltender Bühne, die auch als Sitzpodest dienen soll, und dem breiten Pfeiler, der gleichzeitig „Info-Point“ für Hausmeister, Elektroverteiler und Regiepult für die Bühne beinhalten soll.

Derzeit noch ziemlich düster, weil der Lichthof vom Baugerüst verdeckt ist, zeigt sich die spätere Mensa, die noch keinen Fußbodenbelag hat. „Der Lichthof wird eine sehr schöne Lichtquelle im Mittelbereich“, so Flatau. Der Essbereich soll einen Holzfußboden aus Parkettfliesenbekommen, wie sie sich bereits im Musikraum stapeln.

Für Abschirmung zum Flur und zugleich lichte Transparenz sollen hölzerne Stellwände und Vitrinen sorgen, in denen Schülerarbeiten ausgestellt werden können. Zwischen den Räumen für Vorratshaltung, Kühlung und Vorbereitung rechts und dem Waschbereich links ist die Theke für die Essensausgabe geplant: „Es wird zwei Ausgabecounter geben."

Der Küchenbereich dahinter wird über einen Gang mit dem ebenfalls im Bau befindlichen neuen Grundschultrakt verbunden, die Essensanlieferung „ist im Prinzip ebenerdig“, so der Archtitekt.

Für die Aufbereitung der Mahlzeiten sei zunächst nur ein Dampfgarer für 100 bis 120 Essen bestellt worden, „da noch keiner weiß, wie das Angebot angenommen wird.“ Der Raum sei aber so konzipiert, dass die Küche jederzeit um einen zweiten Dampfgarer erweitert werden kann. Die Mensa selbst werde 160 Sitzplätze bieten.

Wie der Architekt weiter erläuterte, wird der Mensa- und Küchenbereich laut Bauzeitenplan voraussichtlich Mitte/Ende November fertig sein. Das Foyer soll bereits nach den Herbstferien, also ab 8. Oktober, für die Schüler geöffnet werden.

Bis auf die Möbel und Feinheiten wie Dekorationen fertig sind außer dem Verwaltungtrakt mit dem laut Ohliog endlich „ausreichend dimensionierten“" Schulsekretariat mit Glaswand – unser Aquarium“ - im Erdgeschoss und den neuen Klassenräumen im Obergeschoss auch die Funktionräume. Im Musikraum müssen nur noch die schon gelieferten Parkettfliesen aufgeklebt werden. Auch die Sonnenschutzanlage sei bereits eingebaut, berichtete Edmund Flatau.

Da die Zeit drängte, begnügten sich die Kommunalpolitiker bei der Grundschulbaustelle mit einem (Über-)Blick aus dem Obergeschoss der Hauptschule. „Die Grundmauern sind hochgezogen, wir sind jetzt dabei, die Erdgeschossdecken einzuziehen“, erläuterte der Architekt. Wenn die Decke betoniert sei, könne auch das letzte noch fehlende Klassenzimmer für die Ganztagshauptschule fertiggestellt werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/573088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700332%2F700336%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker