Lotte
Vereine setzen sich zusammen

Mittwoch, 19.12.2007, 18:12 Uhr

Lotte. An dem in jüngster Zeit tobenden Hickhack zwischen Lotter Sportvereinen haben deren Vorstände offenbar weder Spaß noch Interesse.

Wie gestern bekannt wurde, setzen sich die Vorsitzenden des SC Halen , der TG Wersen Büren , des VfL Büren, des TuS Lotte und der Sportfreunde Lotte am Donnerstag, 27. Dezember, zusammen, um in vertraulicher Runde Lösungen für gemeinsame Probleme zu finden.

Angeregt hatte SFL-Macher Manfred Wilke das Treffen „am 3. Weihnachtsfeiertag“ unter dem Eindruck der Debatten um Kunstrasenplatz und fehlende Hallenzeiten. „Ich denke, wir als Vereine sollten nicht warten, bis uns der Bürgermeister zu sich einlädt, sondern wir sollten selbst aktiv werden“, erklärte Wilke seinen Ansatz.

Darin stimmt ihm der VfL-Vorsitzende Manfred Unger zu: „Lösungsvorschläge müssen von uns kommen. Beispiel: Die Hallenbelegungspläne sind über zehn Jahre alt. Seitdem hat sich in den Vereinen aber viel getan. Da können wir unter uns bestimmt Dinge vereinbaren, die wir dem Bürgermeister dann gemeinsam vortragen.“

Über die sofortigen, geradezu freudigen Zusagen aus allen Vereinen habe er sich gefreut, ergänzte Wilke.

Die versöhnliche Stimmung des Weihnachtsfestes werde sicherlich auch an dem Nachmittag in der PGW-Arena fortwirken.

Auch brauche sich Bürgermeister Rainer Lammers keine Sorgen zu machen: „Wir gründen hier bestimmt keine Sportpartei.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/536339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700332%2F700333%2F
Nachrichten-Ticker