Lotte
Bundesligabesuch und Mädchenprojekt

Freitag, 11.01.2008, 18:01 Uhr

Lotte/Wersen. Seit vergangenem Montag hat der Wersener Jugendtreff wieder seine Pforten geöffnet. Und auch Jugendpfleger Wolfgang Janssen hat in Büren und Halen seine Straßenarbeit wieder aufgenommen.

Am gestrigen Freitag fand für Jugendliche ab 12 Jahren erstmals wieder der offene Sporttreff in der Turnhalle Büren statt, der auch an den künftigen Freitagen von 20.30 bis gegen 22 Uhr lockt.

Zumeist wird dort gekickt. Aber die Jugendpfleger Robert Budde und Wolfgang Janssen sind auch jederzeit für andere sportliche Aktivitäten offen. Auch Mädchen dieses Alters sind dazu willkommen. Egal ob zum Badminton, Hockey, Volleyball oder vielleicht doch zum Fußball. Letztlich entscheiden die Teilnehmer, was passiert. Zuvor ab 18 Uhr ist der Treff in der Ganztagsbetreuung der Regenbogenschule Büren geöffnet.

Geändert hat sich für Angebote im Sit In, dass sich die alte Billardgruppe nunmehr montags um 19 Uhr trifft. Die Zeit zuvor von 14.30 bis 15.30 Uhr gehört ab sofort allen, die sich neu für den Billardsport nach dem richtigen Regelwerk interessieren. Über eine andere Zeit wäre innerhalb der Gruppe zu beraten. Das Mindestalter von zwölf Jahren ist Voraussetzung. Erstes Training ist am 21. Januar – Voranmeldungen unter Telefon 0 54 04/95 72 38.

Die Zeit für das Kochstudio, jeweils am Mittwoch, verschiebt sich laut Budde um eine Stunde auf 18 Uhr. Wer Lust hat, kleine Gerichte zum günstigen Preis auf den Teller zu bringen, meldet sich ein, zwei Tage vorher direkt im Treff. Grundsätzlich gilt, dass man sich für jedes Kochstudio neu anmelden muss, umgekehrt dafür nicht jeden Mittwoch zum Kochlöffel greifen muss. Teilnehmer – Jungen wie Mädchen – sollten mindestens zwölf Jahre alt sein. Start ist am 16. Januar.

Selbstverständlich ist auch der Kids’ Day für alle Kinder von sieben bis elf Jahren wieder im Programm. Am Freitag, 18. Januar, steht „DekoPatch“ mit Sabine und Jessica an, eine besondere Art der Bastelei, die auch etwas für Jungen sei, so die Organisatorinnen. Eine Anmeldung ist nötig; Kostenbeitrag 2,50 Euro. Bis Ostern sind noch der Besuch der Eislaufhalle, ein weiteres musisches Angebot und Kreativaktionen geplant.

Für Jugendliche ab zwölf Jahren sind weiterhin der Besuch eines Basketball-Bundesligaspiels der Artland Dragons oder die Fahrt zu einem Fußball-Bundesligaspiel von Werder Bremen im Gespräch. Hierzu gibt es bald konkrete Informationen.

Das Sit In will für Mädchen von elf bis etwa 15 Jahren spezielle Angebote entwickeln. Die Ehrenamtliche Jessica Heye werde hier Ansprechpartnerin sein, wenn das in nächster Zeit starte, teilt Robert Budde mit.

Nach mehreren Anfragen wegen eines erneuten Gitarrenkurses wird derzeit ein geeigneter Leiter gesucht. Budde ist in diesem Punkt optimistisch, noch vor Ostern Vollzug melden zu können.

Infos und Anmeldungen sind direkt im Sit In erhältlich zu bekommen oder unter Telefon 0 54 04/95 72 38.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/427221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700306%2F700331%2F
Nachrichten-Ticker