Lotte
Tempo 30 bleibt bis zum Frühling

Mittwoch, 30.01.2008, 19:01 Uhr

Lotte. Erst 70, dann 50, jetzt 30 – die weiteren Aussichten für Befahrer des noch unausgebauten Abschnitts der Landesstraße 597 zwischen Alt-Lotte und Wersen scheinen trübe. Die nächste Temporeduzierung brächte Schrittgeschwindigkeit für die starkbefahrene Straße.

Doch Heinrich Lütke-Wenning vom Landesbetrieb Straßen in Münster gab gestern Entwarnung. Aufgrund zunehmenden Absinkens der Straßenränder und wachsender Schlaglöcher habe sich sein Haus zu der „vorübergehenden Sofortmaßnahme“ Tempo 30 durchgerungen.

„Bei der aktuellen Wetterlage könnten wir die Straßenschäden derzeit nur mit Kaltasphalt bekämpfen; das hält aber nicht lange“, erklärte Lütke-Wenning.

Um nicht unverhältnismäßige Kosten zu verursachen, warte der Landesbetrieb, bis der Winter definitiv vorbei sei, und repariere die Fahrbahn dann fachgerecht. Danach wird zumindest die bisherige Tempo-50-Regelung wieder in Kraft gesetzt.

Eine Prognose, wann der Ausbau des zweiten Teilstückes der L597 mit dem Brückenbauwerk über die Bahnlinie beginnt, könne derzeit niemand seriös geben, sagte der Landesbedienstete auf Nachfrage.

Zu diesem Aspekt gebe es derzeit noch zu viele Eventualitäten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/535323?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700306%2F700331%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker