Lotte
„Kessel Buntes“ an den Rathauswänden

-nat- Lotte. Die vielen Engel vom Kunstkreis Lotte, die gerade noch das Lotter Rathaus bereicherten, sind ausgeflogen. Über die Gemeinschaftsausstellung mit anderen Kunstvereinen entstand der Kontakt zum Lengericher Künstlerinnen-Stammtisch...

Montag, 19.01.2009, 16:01 Uhr

Lotte . Die vielen Engel vom Kunstkreis Lotte, die gerade noch das Lotter Rathaus bereicherten, sind ausgeflogen. Über die Gemeinschaftsausstellung mit anderen Kunstvereinen entstand der Kontakt zum Lengericher Künstlerinnen-Stammtisch. Die sieben Malerinnen stellen nun bis Ende Februar eine Auswahl ihrer Werke der Lotter Bevölkerung vor.

Wer derzeit etwas im Rathaus zu erledigen hat, sollte sich mehr Zeit mitbringen. Das liegt nicht an den Mitarbeitern – neue Bilder schmücken die Flure zwischen den Wersener Amtsstuben.

Der Künstlerinnen-Stammtisch aus Lengerich , der sich seit Mai 2007 monatlich im Bistro der Gempthalle trifft, zeigt einen Querschnitt seiner Arbeiten. Die sieben Damen, die sich aus Osnabrücker und Tecklenburger Land zusammen gefunden haben, tauften ihre Ausstellung in Lotte „ein Kessel Buntes“. Der Titel passt, denn die Frauen malen in unterschiedlichsten Techniken und Stilen.

Gaby Wilken , die ihre Werke im Erdgeschoss des Rathauses zeigt, widmet sich experimentell der Natur und ihren Gewalten. Von der Galaxis bis zu fossilen Abbildungen reicht ihre Bandbreite. Wasserwelten nennt Marion Marx, die Gründerin des Künstlerinnenstammtisches, ihre Acrylarbeiten. Ihre großen Formate zeigen das nasse Element gegenständlich.

Sylvia Jaworek titelt ihre großen Bilder „Wolkengreifer“ und „Du darfst“. Freude an Farben, Formen und bildlicher Gestaltung mit unterschiedlichen Materialien hat Monika Leonhard. So finden sich in den Acrylbildern der Hagenerin Tusche, Schellacktinten und Spuren von Ölmalstiften.

Vielfalt dokumentiert Roswitha Schulz mit Arbeiten in Acryl, Aquarell, Tusche, Pastell und Ölpastellkreide gegenständlich wie abstrakt. Technik und Farbe wählt die Ibbenbürenerin so, dass das Motiv zur Geltung kommt.

Nah am Menschen sind zwei Frauen, deren Bilder im ersten Obergeschoss hängen. Skizzen in Aquarell zu verschiedensten Lebenssituationen zeigt Beatrice Gunschera. Ganz anders Genevieve Gigand. Sie hat Menschen ihres Umfelds skizziert. Schlicht gerahmt kommen die Porträtierten effektvoll zur Geltung.

Zu sehen ist die Ausstellung der Gruppe, die sich über Zuwachs freuen würde, bis Ende Februar zu den Dienstzeiten im Rathaus: montags bis freitags 8.30 bis 12.30, dienstags 14.30 bis 16, donnerstags 14.30 bis 17.30 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/385041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700268%2F700303%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker