Lotte
Witziger Vorgeschmack auf den Herrenabend

Freitag, 05.03.2010, 14:03 Uhr

Wersen - Premiere beim Probeessen für den Herrenabend des Bürgervereins Wersen: Erstmals nahm am Donnerstagabend mit Hans-Jürgen Fip , Oberbürgermeister a.D. der Stadt Osnabrück, ein Krautkönig (1996) am Tisch Platz. Und dieser ließ es sich nicht nehmen, auch schon einen witzigen Vorgeschmack auf die Traditionsveranstaltung zu liefern, die am kommenden Freitag (12. März) ihre 35. Auflage erlebt.

Kohl geht immer noch, möchte man bei Fips kurzer humoristischer Einlage auf Kosten des Altbundeskanzlers sagen. Darüber hinaus wurde das Probeessen vom Vorstand des Bürgervereins dazu genutzt, um letzte Details abzustimmen und nett mit einigen geladenen Gästen zu plauschen.

Haxen, Kraut und Kartoffelpüree mundeten vorzüglich. Die Küche der „Ratsstuben“ ist für den Ansturm der 355 Herren auf jeden Fall wieder bestens gerüstet. „Wir sind seit Mitte Dezember ausverkauft“, sagte Wilfried Freier , Vorsitzender des Bürgervereins und machte denen, die sich in die lange Warteliste eingereiht haben, nur begrenzt Hoffnung, doch noch einen der begehrten Plätze an den 18 Tischen zu ergattern.

Solch heftige Turbulenzen, wie sie der Bürgerverein im vergangenen Jahr bei der kurzfristigen Absage des niedersächsischen Innenministers und designierten Krautkönigs Uwe Schünemann erlebt hatte, erwartet Freier zwar nicht. Dennoch musste der Vorsitzende eine schmerzhafte Absage vermelden. Denn der Krautkönig 2006, Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler, hat überraschend abgesagt.

Am 13. März habe die FDP Niedersachsen ihren Landesparteitag. Rösler als Landesvorsitzender müsse am Freitagabend an einer Sitzung der Parteigremien teilnehmen, die offenbar erst spät angesetzt wurde.

„Das Programm steht aber“, betonte Freier. Die Gäste dürften sich wieder auf gute Redner und den Show-Act freuen. Und gespannt sein, wer als Krautkönig in die Fußstapfen des amtierenden Regenten Dr. Markus Pieper tritt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/290575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700247%2F700265%2F
Brand mit Säurealarm: Technischer Defekt löste Feuer aus
Allein rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Nachrichten-Ticker