Zwischenfall bei der Firma Frimo
Feuerwehreinsatz nach chemischer Reaktion

Alt-Lotte -

Beide Lotter Löschzüge rückten am Freitagmorgen zu einem Einsatz an der Hansastraße in Alt-Lotte aus. Auf dem Gelände der Firma Frimo war es zu einer chemischen Reaktion in einem Behälter mit ungefähr 20 Liter Lösemittel gekommen.

Freitag, 04.05.2012, 16:05 Uhr

Zwischenfall bei der Firma Frimo : Feuerwehreinsatz nach chemischer Reaktion
Feuerwehrmann Marco Kramer (rechts) bearbeitete die dampfende, auf 25 Grad herunter gekühlte Masse mit einer Lanze. Foto: Erna Berg

Der Brandschutzbeauftragte des Betriebes, Martin Grave , alarmierte umgehend die Leitstelle. Vor dem Eintreffen der Löschzüge hatten Mitarbeiter den Behälter aus der Gefahrenzone gebracht. Die erste Messung mit der Wärmebildkamera zeigte eine Temperatur von ungefähr 40 Grad an. Feuerwehrmann Marco Kramer bearbeitete die dampfende, auf 25 Grad herunter gekühlte Masse mit einer Lanze. Im Kern der Masse ließen sich jetzt immer noch etwa 100 Grad messen.

Einige Kameraden blieben zur Überwachung vor Ort, bis keine Reaktion mehr zu erwarten war. Stephan Läken lobte das vorbildliche Verhalten des Betriebes: „Das war professionelles Handeln mit sehr guten Auskünften des Brandschutzbeauftragten.“ Martin Grave äußerte sich ebenfalls löblich über die unterstützenden Informationen der Leitstelle und über die große Präsenz der Kameraden an einem Freitagmorgen.

Die Polizei vergewisserte sich, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Menschen in der Umgebung bestanden hatte.n Der in Westerkappeln stationierte Rettungswagen konnte abrücken. Klärwerkmeister Peter Woda stellte fest, dass die Kläranlage keinen Schaden genommen hatte, und ließ die betroffenen Leitungen spülen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/721085?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700213%2F741206%2F
Nachrichten-Ticker