230 Kilometer Wegstrecke
Siegerballon fliegt in die Nordheide

Lotte -

Traditionell lädt der Schützenverein Lotte im August zur Preisvergabe des Luftballonwettbewerbs der Firma Müller anlässlich seines Kinderschützenfests ein. Die Ballone der Alt-Lotter Leonie Gerke und Timon Schruttke sowie des Ibbenbüreners Jannes Ruppert wurden am weitesten getragen. Die Gewinner freuten sich jeder über ein Sparbuch der Kreissparkasse Steinfurt.

Mittwoch, 22.08.2012, 16:08 Uhr

230 Kilometer Wegstrecke : Siegerballon fliegt in die Nordheide
Der Preis ist heiß, die Luft auch – und gleich geht es zum Eisessen, freuen sich (von links) Eckhard Kottmann, Burkhardt Fliehe, Leonie, Timon und Jannes, Dieter Wöbking sowie Rainer Goldlücke. Foto: Ursula Holtgrewe

Wie in jedem Jahr waren die Kleinen und deren Eltern gespannt, wer in der Sparkassenfiliale welchen Preis erhalten würde. Sommerlich gestimmt ließen sich diese sowie als Sponsoren Filialleiter Burkhardt Fliehe und Rainer Goldlücke, Geschäftsführer der Firma Müller, und schließlich Schützenpräsident Eckhard Kottmann vom Wettbewerbsorganisator Dieter „Charly“ Wöbking begrüßen.

„Jedes Jahr wieder ist der Lotter Präsident besonders gespannt, ob und – wenn ja – wie viele Karten zurückkommen“, beschrieb Wöbking schmunzelnd die Zeit des Wartens. Schließlich sei es nicht selbstverständlich, dass Ballon-Finder eine Marke auf die Karte klebten und zurückschickten. 30 Familien hätten diesmal teilgenommen, und die Gewinner säßen nun beisammen, sagte Wöbking.

Die Karte von Leonie wurde gen Nordosten getragen und nach 230 Kilometern in Munster in der Heide gefunden. Sie erhielt ein Sparbuch im Wert von 40 Euro, wusste aber noch nicht, welchen Wunsch sie sich davon vielleicht erfüllen wollte.

Timons Karte reiste gleichfalls nördlich und landete 220 Kilometer entfernt in Wietzendorf. „Für eine Kinderkamera muss ich ohnehin noch sparen“, stellte er fest. Jannes aus Ibbenbüren freute sich über 20 Euro, denn sein Ballon landete nach 119 Luftkilometern Richtung Osten in Steyerberg bei Celle.

Wer nicht ausgelost wurde, kann beim Kinderschützenfest im kommenden wieder mitmachen, denn die Sponsoren haben zugesichert, gleichfalls dabei zu bleiben. Es lohnt sich allemal, denn auch diesmal lud Burkhardt Fliehe alle noch zum Eisschlemmen ein – bei 29 Grad eine besonders willkommene Erfrischung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1093285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700213%2F1178669%2F
Nachrichten-Ticker