Radweg-Planung macht Fortschritte
Landrat hat Neuigkeiten im Gepäck

Lotte -

Bei einer Fahrradtour hat Landrat Dr. Klaus Effing „Halens Schätze“ kennengelernt. Bei der Gelegenheit brachte er gute Nachrichten zum Radweg zwischen Halen und Hollage mit: Es geht endlich voran. Im Kreishaushalt 2017 seien die Planungskosten für den Radweg bis zur Landesgrenze am Haseufer vorgesehen. „Unser Teilstück ist zwar kurz, aber kostenintensiv“, sagte Effing.

Dienstag, 19.07.2016, 16:07 Uhr

Die Radler um Landrat Dr. Klaus Effing auf einem alten Brücken-Teilstück. Im Hintergrund der Stichkanal Osnabrück und eine der beiden Brücken, über die der Radweg Hollage-Halen einmal verlaufen soll.
Die Radler um Landrat Dr. Klaus Effing auf einem alten Brücken-Teilstück. Im Hintergrund der Stichkanal Osnabrück und eine der beiden Brücken, über die der Radweg Hollage-Halen einmal verlaufen soll. Foto: Jannik Zeiser

Vorausgegangen war ein Brief des CDU-Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper und der Lotter Radwegeinitiative an Effing , in dem sie nochmals auf die gefährliche Verkehrssituation an der Hollager Straße hingewiesen hatten.

Nun ist zumindest auf Steinfurter Seite ein erster Schritt in Richtung Radwegbau getan. „Wir hoffen, dass wenn es auf der westfälischen Seite konkret wird, das für den Landkreis Osnabrück eine Motivation darstellt, die Planungen voranzutreiben“, so Pieper. Auch auf niedersächsischer Seite gebe es inzwischen Grund zur Hoffnung: Der Radweg sei auf der Prioritätenliste des Landes aufgestiegen. Die beiden Brücken auf der Strecke machten das Unterfangen so kostspielig, dass bis vor kurzem keine ernsthafte Aussicht auf eine Umsetzung bestanden habe. Das Land Niedersachsen habe nun aber die besondere Situation und hohe Dringlichkeit berücksichtigt, sodass auch hier die konkrete Planung in greifbare Nähe rücke.

Bei der Radtour fuhr eine Delegation aus Gemeinderat, Verwaltung und Autoren der naturkundlich-historischen Broschüre verschiedene Stationen von „Halens Schätzen“ an. Effing war der Einladung von Bürgermeister Rainer Lammers gerne gefolgt: „Ich habe die Broschüre in die Hände bekommen und dachte, das muss ich einfach mal selbst sehen und dort hinfahren.“ Die Initiatoren der Broschüre, Dieter Zehm und Kornelia Lauxtermann, sowie einige weitere Experten, hielten an den einzelnen Stationen kleine Vorträge, angereichert mit zahlreichen interessanten Details. Die Fahrradtour endete mit einer gemütlichen Einkehr und Gegrilltem in Lammers‘ Garten. „Ich habe die Hoffnung, dass ich den Radwegbau noch miterlebe“, scherzte Lammers angesichts der Fortschritte erfreut.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4171729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849619%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker