VHS-Fachvortrag im Haus Hehwerth
„Diabetes – Was nun ?“

Lotte -

„Es gibt heute sehr gute Behandlungsmöglichkeiten“, weiß Matthias Groppe, Facharzt für Innere Medizin und Diabetologe aus Osnabrück. Er hält am 20. September einen Fachvortrag zum Thema „Diabetes – Was Nun?“ in Lotte.

Donnerstag, 15.09.2016, 06:09 Uhr

Facharzt Matthias Groppe spricht im Haus Hehwerth über Diabetes.
Facharzt Matthias Groppe spricht im Haus Hehwerth über Diabetes. Foto: privat

„Es gibt heute sehr gute Behandlungsmöglichkeiten “, weiß Matthias Groppe , Facharzt für Innere Medizin und Diabetologe aus Osnabrück . Der 48-Jährige hält am Dienstag, 20. September einen Fachvortrag zum Thema „ Diabetes – Was Nun?“ im Haus Hewerth in Lotte . Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Während seiner Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin hat Groppe den Bereich der Diabetologie kennengelernt und schon bald die Weiterbildung auf dem Fachgebiet gemacht. Zuletzt war er bis 2013 am Marienhospital in Lengerich als Oberarzt und Leiter der diabetologischen Fußambulanz. Seitdem ist er Arzt in der Gemeinschaftspraxis am Blumenhaller Weg in Osnabrück.

Nach wie vor unheilbar

„Das tragische an Diabetes ist, dass es theoretisch jeder und jede bekommen kann“, hebt er die Wichtigkeit hervor, sich mit dem Krankheitsbild zu beschäftigen. Es sei nach wie vor eine unheilbare Krankheit, die zahlreiche Folgeerkrankungen für die Betroffenen nach sich ziehen könne.

„Das Positive ist jedoch, dass es heute sehr gute Behandlungsmöglichkeiten gibt, die den Stoffwechsel so gut einstellen können, dass Folgeerkrankungen vermieden oder hinausgezögert werden können“, weiß Matthias Groppe. Wichtig sei dem Arzt, mit den Betroffenen ein individuelles Behandlungskonzept zu entwickeln. „Wenn der Mensch selber weiß, was gut für ihn ist, dann wirkt das mehr, als wenn ich irgendwas verordne.“

Die Gesundheitsvorträge werden von der Volkshochschule (VHS) Lengerich Westfalen in Kooperation mit der LWL- und der Helios-Klinik in Lengerich organisiert. Ursprünglich fanden die Vorträge nur in Lengerich statt, bis sich die VHS entschied, auch das Haus Hewerth in Lotte zu nutzen. „Wir freuen uns, dass wir die Vorträge auch in Lotte anbieten können“, ist Jendrik Peters, Fachbereichsleiter Gesundheit von dem Konzept überzeugt. „Gesundheit geht uns alle an.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4303394?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849617%2F
Nachrichten-Ticker