Kinderland-Kita
Eröffnung bereits Mitte Oktober?

Lotte-WErsen -

Der genaue Termin für die Eröffnung der neuen Kinderland-Kita in Wersen steht noch nicht fest. Bernhard Jäschke, Geschäftsführer des Trägervereins „Lernen fördern“, sagt jedoch: „Wir sind zuversichtlich, dass wir im Oktober eröffnen können.“

Donnerstag, 15.09.2016, 18:09 Uhr

Deutlich zu erkennen sind die drei Giebelhäuser für die drei Gruppenräume der neuen Kinderland-Kita in Wersen und die Fotovoltaikanlage auf dem Dach.
Deutlich zu erkennen sind die drei Giebelhäuser für die drei Gruppenräume der neuen Kinderland-Kita in Wersen und die Fotovoltaikanlage auf dem Dach. Foto: Angelika Hitzke

Architekt Bernhard Krause wird angesichts des Fortschritts beim Innenausbau noch ein bisschen konkreter: Wenn es weiter so vorangehe, könnten in drei Wochen die Möbel geliefert und eingebaut werden. Mitte Oktober wäre dann ein realistischer Eröffnungstermin. „Türen und Fenster sind drin. Die Maler sind im Haus. Die Mehrzweckhalle wurde schon tapeziert und ein Gruppenraum. Die Gartenbauer fangen auch gerade an“, berichtet Kinderland-Verbundleiterin Nicole Denk .

Neben dem Haupteingang im Erdgeschoss liegt das Büro der künftigen Kindergartenleiterin, während die Verbundleiterin einen Raum im Obergeschoss beziehen wird. Neben dem Erdgeschossbüro befindet sich das künftige Kindercafé, wo die angelieferten Speisen aufgewärmt werden und die Kleinen auch essen können. Vom Flur aus wird man durch ein Fenster ins Kindercafé hineinsehen können. „Über das Fenster kommt ein Bildschirm“, kündigt Krause an. Elektronik wird also Tafel oder Schwarzes Brett ersetzen.

Überall schwingen Maler fleißig den Pinsel. Im Mehrzweckraum, wo der Tapeziertisch steht, waren sie laut Krause sogar ein bisschen übereifrig: Eine Wand wurde vollständig mit Raufasertapete beklebt, obwohl die Wand ringsum im unteren Bereich noch eine Holzverkleidung bekommen soll. Fertig tapeziert ist auch schon der Gruppenraum 2. Er ist wie der dritte Gruppenraum 45 Quadratmeter groß. „Gruppenraum 1 ist etwas kleiner, so 35 Quadratmeter, weil hier nur zehn Kinder zwischen sechs Monaten und zwei Jahren sein werden“, erklärt der Architekt. Dafür gibt es hier einen Extra-Ruheraum.

Auch der Technikraum befindet sich im Obergeschoss. In diesem Raum hängen bereits die Wechselrichter an der Wand, die den Gleichstrom aus den ebenfalls schon aufs Dach montierten Solarmodulen für die Fotovoltaikanlage (PV-Anlage) in Wechselstrom umwandeln werden.

„Außen fangen wir auch schon an“, bestätigt er Nicole Denks Aussage und präzisiert: „Wir wollen am Wochenende den Haupteingang befestigen und den Zugang pflastern.“ Auch der Ausgang zum Spielplatz, durch den jetzt die Handwerker hauptsächlich ein- und ausgehen, wird noch gepflastert. In den nächsten 14 Tagen sollen die Gartenbauer auch den Spielplatz samt Sandkasten – ein großer Sandhaufen wurde bereits angeliefert – anlegen.

Der Architekt geht davon aus, dass all diese Arbeiten bis zum 1. Oktober fertig sind: „Dann können die Möbel angeliefert werden.“ Sind die eingebaut, dürfte der Eröffnung eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4306151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849617%2F
Nachrichten-Ticker