Marode Brücke wird erneuert
Keine Lösung für den Schwarzwasserweg

Westerkappeln/Lotte -

Die marode Brücke am Schwarzwasserweg in Düte soll demnächst saniert werden. „Der Auftrag ist vergeben“, berichtet Mansour Rahmian zuständiger Mitarbeiter des Bauamtes.

Freitag, 16.09.2016, 20:09 Uhr

Die Brücke am Schwarzwasserweg ist seit Monaten nur einspurig befahrbar. Sie soll noch dieses Jahr saniert werden.
Die Brücke am Schwarzwasserweg ist seit Monaten nur einspurig befahrbar. Sie soll noch dieses Jahr saniert werden. Foto: Frank Klausmeyer

Der infolge eines Unwetters im Juni teilweise eingestürzte Durchlass an der Düter Straße solle aber zuerst erneuert werden, weil die Straße dort komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist. Für die Sanierung beider Brücken gibt die Gemeinde Gesamtkosten von rund 130 000 Euro an.

Die Brücke über den Schwarzwasserweg ist seit Monaten nur noch einspurig befahrbar, Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gewicht dürfen gar nicht hinüber.

Einige Anlieger und Lokalpolitiker hätten wohl nichts dagegen, wenn es dabei bliebe. Denn nach ihrem Geschmack gibt es zu viel Verkehr auf dem Schwarzwasserweg.

Die SPD-Fraktion hat in der Vergangenheit deshalb mehrfach ein Gesamtkonzept für den Schwarzwasserweg gefordert. Weil ein Teil der Straße auf dem Gebiet der Gemeinde Lotte liegt, kann Westerkappeln jedoch nicht machen, was es vielleicht möchte.

So hat es kürzlich Gespräche beider Gemeindeverwaltungen über den Schwarzwasserweg gegeben. Von dem Vorschlag, eine Sackgasse daraus zu machen, hält man auf Lotter Seite wenig, teilte die Westerkappelner Verwaltung jetzt im Bauausschuss mit.

Auch eine Lösung in Form einer Einbahnstraße sei auf wenig Begeisterung gestoßen. Dafür müsse überdies eine belastbare Begründung her, bevor das Thema den Lotter Ratsgremien zur Beratung vorgelegt wird. Verkehrsrechtlich sei eine Einbahnstraße aber auch im Außenbereich zulässig, ließ die Verwaltung den Bauausschuss wissen.

Möglicherweise erledige sich ein Verkehrskonzept für den Schwarzwasserweg mit der Fertigstellung der Brücke über die Eisenbahn an der Wersener Straße (L 597), so die Hoffnung der Beteiligten. Das könnte im kommenden Frühjahr soweit sein. Es sei davon auszugehen, dass dann auch der Schleichverkehr auf dem Schwarzwasserweg abnimmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4308416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849617%2F
Nachrichten-Ticker