Kleinbrand „Am Kronenpohl“ in Alt-Lotte
Ärgerlicher Einsatz für die Feuerwehr

Lotte -

Gegen 9.40 Uhr wurden am Mittwochmorgen die beiden Lotter Löschzüge zu einem Kleinbrand „Am Kronenpohl“ in Alt-Lotte gerufen. Die Feuerwehr ärgerte sich darüber.

Mittwoch, 21.09.2016, 16:09 Uhr

 
  Foto: Heinrich Weßling

Gegen 9.40 Uhr wurden am Mittwochmorgen die beiden Lotter Löschzüge zu einem Kleinbrand „Am Kronenpohl“ in Alt-Lotte gerufen. Von der Bahnhofstraße aus hatte ein Anlieger eine säulenförmige Rauchentwicklung und Brandgeruch in einem nahe liegenden Wald bemerkt und die Leitstelle alarmiert.

Mit acht Kameraden vom Wersener und fünf vom Lotter Löschzug sowie drei Löschfahrzeugen und einem Einsatzwagen eilte die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatzort. Der war schwierig zu finden, da die Rauchsäule mittlerweile von den benachbarten Straßen aus nicht mehr zu sehen war.

„Ein unangemeldetes Nutzfeuer, das wir mit Kleinlöschgeräten gelöscht haben, war der Grund für die Rauchentwicklung“, berichtete der für Alt-Lotte zuständige kommissarische Löschzugführer Marcus Prinz. Nach der Belehrung des Eigentümers zog die Mannschaft ab. „So ein Einsatz ist wirklich ärgerlich angesichts der angespannten Personalsituation der Feuerwehr “, ärgerte sich Prinz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4320470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849617%2F
Nachrichten-Ticker