Kantorei Wersen feiert mit Jubiläumskonzert
50 Jahre Lobgesang

Lotte-Wersen -

Es war ein Bibelvers, der dazu führte, dass in Wersen die Gottesdienste nicht mehr nur mit Posaunen, sondern auch mit Chorgesang feierlich begleitet wurden. Im August 1966 gründete sich die Kantorei Wersen. Das goldene Jubiläum feiert sie am 8. Oktober.

Mittwoch, 21.09.2016, 18:09 Uhr

Die Kantorei Wersen hat zurzeit englische Wochen, so viel und so fleißig üben die Sänger. Rechts vorne Katja Rothfuss.
Die Kantorei Wersen hat zurzeit englische Wochen, so viel und so fleißig üben die Sänger. Rechts vorne Katja Rothfuss. Foto: Erna Berg

Es war ein Bibelvers , der dazu führte, dass in Wersen die Gottesdienste nicht mehr nur mit Posaunen, sondern auch mit Chorgesang feierlich begleitet wurden. Im August 1966 gründete sich die Kantorei. Das goldene Jubiläum feiert sie am 8. Oktober.

„Redet untereinander in Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singet und spielt dem Herrn in Euren Herzen“, schrieb der damalige Pastor Otto Ruthenschrör in seinem Grußwort zum 30-jährigen Bestehen. Dieser Vers 19 aus Epheser 5 habe ihn sowie Ruth und Helmut Schneebeck „aufgerüttelt“, die Gottesdienste mit Gesang zu bereichern. Unter Chorleitung von Helmut Schneebeck gab es Silvester 1966 die erste liturgisch-musikalische Abendfeier.

Otto Ruthenschrör starb vor einem Jahr, aber seine Worte aus dem Jahre 1996 haben noch immer Gültigkeit: „Ich wünsche…, dass die Kantorei Wersen auch in Zukunft nicht nur mit dem Munde, sondern von ganzem Herzen sich für diesen gottesdienstlichen Auftrag einfindet. Natürlich ist damit verbunden der dringliche Wunsch, dass jüngere Sängerinnen und Sänger sich zur Mitarbeit einladen lassen.“

Schon 1930 sang in Wersen ein Jungmädchenkreis unter Leitung von Mariechen Herring . Als 1933 ihr Bruder Pastor Paul Herring nach Wersen kam, reihten sich auch Sänger in den Chor ein. In den ersten 30 Jahren nach der offiziellen Gründung durch Helmut Schneebeck haben laut Statistik in der Festschrift aus dem Jahre 1996 insgesamt 89 Frauen und Männer dem Chor angehört. In jenem Jahr sangen 34 Frauen und 10 Männer aktiv in der Kantorei. Zurzeit singen 35 Frauen und 11 Männer. Die Kantorei ist somit eine Konstante in der evangelischen Kirchengemeinde.

Nachfolgerin von Chorleiter Helmut Schneebeck, der im Jahre 1996 die Leitung aus gesundheitlichen Gründen aufgab, wurde Gudrun Schwager. Nach zwei Jahren übergab sie die Regie aus familiären Gründen an Posaunenchorleiter Wolfgang Amelingmeyer. Im Februar übernahm Ute Dölemeyer (geb. Niedermowwe) neben dem Orgeldienst über vier Jahre lang die Chorleitung. Unter ihrer Führung sang die Kantorei bei der 850-Jahr-Feier der Wersener Dorfkirche und gestaltete die Nacht der offenen Kirchen mit Taizé-Gesängen. Im September 2005 gab sie das Amt aus familiären Gründen für kurze Zeit weiter an Ruth Schneebeck. Dann übernahm Imke Baumann das Dirigentenamt und bot ein breites musikalisches Spektrum von Renaissance bis Gospel sowie Projekte mit dem Elternchor der Konfirmanden und den ersten Wersener Gospelworkshop. Seit März 2013 ist Sängerin Katja Rothfuss Chorleiterin.

Mit Liedern der vorherigen Dirigenten möchten Katja Rothfuss und ihre Sänger diese wichtigen Menschen während des Jubiläumskonzertes in der Wersener Dorfkirche ehren. Präsentiert werden unter anderem auch Highlights der letzten Jahre, Melodien von Händel, Mozart, Vivaldi und Mendelssohn Bartholdy. Fritz Aißlinger, Pastor im Ruhestand, wird durch den musikalischen Reigen führen.

Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4320623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849617%2F
Nachrichten-Ticker