Einsatz für Kinder
Mitglieder gesucht!

Lotte -

Der Förderverein der Regenbogenschule kann nur mit Verstärkung seine Arbeit wie gewohnt fortführen.

Freitag, 14.10.2016, 12:10 Uhr

Damit es kein Gerangel beim Pausenspielzeug gibt, setzt sich der Bürener Grundschulförderverein ein.
Damit es kein Gerangel beim Pausenspielzeug gibt, setzt sich der Bürener Grundschulförderverein ein. Foto: Ursula Holtgrewe

Noch mehr Bewegung in die eh bewegungsfreudige Bürener Regenbogenschule möchte der Grundschulförderverein bringen: Die Ergänzung des Pausenspielzeugs steht oben auf der Prioritätenliste. Eine erste Hürde ist geschafft: Der Vorstand des Vereins wurde in der jüngsten Jahresversammlung für zwei Jahre bestätigt. Gleichwohl, betonte Melanie Brune in der Sitzung, stehe sie als bestätigte Vereinsvorsitzende nur noch für ein Jahr zur Verfügung. In Abwesenheit wählten die Mitglieder Bianca Montilla zur Vertreterin.

Ute Thomas gehört dem Vorstand als Interimsschulleiterin ohnehin an. Für sie rückte als Beisitzerin Lehrerin Maren Lange nach. Christiane Franke ließ sich ebenfalls in dieses Amt wählen und unterstützt nun Esther Sternberg, Jens Reitemeier und Michael Habermann. Kassenwartin Izabela Kuchta – sie trug erneut schwarze Zahlen vor – und Schriftführerin Petra Wolf standen diesmal nicht zur Wahl.

Beim umfangreichen Jahresrückblick der Vorsitzenden wurde deutlich, dass die Aktionen für Kinder und Familien gleichermaßen interessant waren. 60 Teilnehmer trafen sich zur jährlichen Radtour. Zum Weltkindertag gab es „Trommelzauber“ mit Jonny Lamprecht in Büren. Der Verein richtete einen Basar aus.

Darüber hinaus gab es gut besuchte Arbeitsgemeinschaften für die Viertklässler. Zum Programm gehörten zudem Kinonachmittage, ein Flohmarkt von Kindern für Kinder, eine Kinderdisco und die Kugel Eis für jeden Schüler zum Sommerferienstart.

Für die vier beliebten gesunden Frühstücke zu jeder Jahreszeit investierte der Verein rund 650 Euro. Er übernahm Buskosten zum Osnabrücker Theater und sponserte mit 400 Euro die Fahrt nach Münster zu „Klasse – wir singen!“. Insgesamt förderte der Verein auch dank Spenden von Kreditinstituten das Schulleben mit rund 3600 Euro.

Damit er wie in den Vorjahren weiterarbeiten kann, braucht er aber weitere Mitglieder. Die Bereitschaft, für zwölf Euro im Jahr Schüler und Schule zu unterstützen, ist bei den Erstklässler-Eltern noch enorm ausbaufähig. „Wir möchten unser Engagement in gewohnter Weise fortsetzen. Das ist aber nur möglich, wenn mehr Mitglieder hinzukommen“, sagte Melanie Brune deutlich. Die Versammlung beschloss daher, in der Aula eine Werbemaßnahme zu starten.

Ute Thomas würdigte den Einsatz des Vereins: „Was ausgegeben wird, muss durch Aktionen erwirtschaftet werden. Welch enorme Initiative des Vorstands da drinsteckt, ist schon beeindruckend. Das ist eine Leistung. Die Kinder danken es, und die Aktionen bringen eine schöne Atmosphäre in die Schule. Das trägt zum Schulleben maßgeblich bei.“

Der Vorstand hofft nun, dass Familien, die noch nicht Mitglieder sind, das Engagement ebenfalls zu schätzen wissen und dem Förderverein der Regenbogenschule beitreten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4368268?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849616%2F
Nachrichten-Ticker