Immer mittwochs in Lotte-Büren
Schachtreff hat Zukunft im Blick

Lotte-Büren -

Auf das nächste Schachtreffen am Mittwoch freuen sich schon die Spieler, die bisher spannende Stunden miteinander verbracht haben. Entsprungen ist die Idee im Zukunftsteam der Regenbogenschule Büren.

Sonntag, 30.10.2016, 16:10 Uhr

Voller Konzentration  Vvor dem nächsten Zug sind die Spieler beim Schachtreff.
Voller Konzentration  Vvor dem nächsten Zug sind die Spieler beim Schachtreff. Foto: Erna Berg

Dieses Team hatte sich im Jahre 2013 vor allem aus Mitgliedern der Schulpflegschaft der Regenbogenschule gegründet, berichtete Ansprechpartner Markus Hövels . Ziel sei zunächst die Unterstützung der Schule, des Offenen Ganztags und des Jugendtreffs gegenüber der Gemeinde gewesen, die keine Umbauarbeiten in Büren wollten und dafür sogar notfalls die Schule auf Kosten der Bürener Kinder verkleinern wollten.

„Der Name Zukunftsteam entstand, da wir uns Sorgen um die Schule, nicht zuletzt als das ‚bunte Zentrum von Büren‘, aber auch allgemein um die Zukunft einer älter werdenden Gemeinde machten“, erklärt Hövels.

Nachdem das Team sein Ziel erreicht hatte, wollten die Mitglieder gerne zusammenbleiben und kleine ehrenamtliche Projekte anschieben, auch wenn viele gar nicht mehr in der Schule aktiv sind, wie eben auch Hövels. „Wir fühlen uns immer noch stark mit der Schule und der Gemeinde verbunden.“

Ein Projekt ist das Schachturnier, das Mitte Juni zum ersten Mal angeboten und gut angenommen wurde. „Ziel neben dem Spaß am Schach war es auch, Flüchtlinge mit einzubinden. Die Idee fanden die Teilnehmer auch klasse, sodass ein monatlicher Treff ins Leben gerufen wurde. Dieser findet jeden ersten Mittwoch in der Elly-Heuss-Begegnungsstätte von 19 bis maximal 22 Uhr statt. Das nächste Treffen ist also am 2. November.

„Es entstehen keine Kosten, und es ist auch kein Verein“, betont Hövels. „Wer kommen möchte, um Schach zu spielen oder zu lernen, kann jederzeit vorbeikommen. Auch Kinder und unsere Flüchtlinge sind besonders gern gesehene Gäste.“ Der sportliche Kopf des Treffens ist Alexander Korell, der als aktiver Schachspieler über das meiste Know-How verfügt.

Sollte sich der Schachtreff verselbstständigen, wird laut Hövels das Zukunftsteam, das sich ebenfalls am Mittwoch um 19 Uhr am gleichen Ort trifft, wohl ein neues Projekt angehen. „Auch hier ist jeder Interessent willkommen!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4402061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849616%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker