Seniorendorf
Seniorendorf bald fertig

Lotte-Wersen -

Das Bauvorhaben Seniorendorf Wersen wird mit den beiden in der Bauendphase befindlichen Häusern eins und sechs abgeschlossen: „Die Außenarbeiten an diesen Häusern werden bis zum 10. Dezember final durchgeführt.“ Das teilte Manfred Müller, Geschäftsführer der Gels, Müller + Partner (GMP) Projektentwicklungsgesellschaft, am Montagabend in Reaktion auf den Artikel in unserer Zeitung per E-Mail mit.

Donnerstag, 17.11.2016, 20:11 Uhr

Der Boden auf dem Gelände neben dem Pastorat wird laut GMP-Geschäftsführer noch gebraucht
Der Boden auf dem Gelände neben dem Pastorat wird laut GMP-Geschäftsführer noch gebraucht Foto: Angelika Hitzke

Es habe sich gezeigt, dass weiterer Bedarf am Markt nicht mehr vorhanden sei: „Alle Wohnungen sind verkauft oder vermietet, daher gibt es auch keinen Vertrieb mehr.“ Zu dem restlichen Gelände, auf dem sich der mit Unkraut überwachsene Erdberg befindet, erklärte Müller : „Beim Grundstück neben dem Pfarrhaus sind wir in der Planungsphase, wir werden unsere Überlegungen zeitnah dem Bauamt vorstellen, um dann im späten Frühjahr, losgelöst von der im Bau befindlichen Seniorenanlage, einen Neubau zu erstellen.“ Der Boden werde im Gelände noch benötigt. „Er ist im Laufe der Bauarbeiten schon kleiner geworden“, so Müller. Im Zuge des geplanten Bauvorhabens soll das Gelände wohl endgültig hergerichtet werden. Denn laut Müller „erübrigt sich“ der Boden mit dem Neubau.

Eins steht auf jeden Fall schon fest: Der Neubau soll ein Wohngebäude werden, kein Geschäftshaus, wie der GMP-Geschäftsführer auf Nachfrage per Telefon erklärte. Dieses Projekt, so betonte er, sei „völlig losgelöst“ vom Seniorendorf zu betrachten.

Manfred Müller machte auch keinen Hehl daraus, das die Eigentümergemeinschaft aus der Seniorenanlage „völlig zu Recht“ diverse Mängel in der Bauausführung beklage. GMP befinde sich deshalb im Rechtsstreit mit einigen Firmen.

Müller wies darauf hin, dass der Dorfplatz (Boule-Bahn) auf Betreiben der Bewohner bereits im ersten Abschnitt angelegt worden sei. Ob und wann die Allee komme, könne er nicht mit Sicherheit sagen, weil es sich um zwei verschiedene Eigentümergemeinschaften handeln werde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4442409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849615%2F
Nachrichten-Ticker