Vorbereitungen für den Wersener Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren
Das Budendorf ist schon aufgebaut

Lotte-Wersen -

Mit dem Aufbau des Budendorfes sind bereits die sichersten Zeichen für die bevorstehende Adventszeit gesetzt. Am kommenden, ersten Adventswochenende stellen wieder viele Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden ihre Freizeit zur Verfügung, um für die Lotter Bevölkerung den traditionellen und beliebten Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen.

Sonntag, 20.11.2016, 16:05 Uhr aktualisiert: 22.11.2016, 17:37 Uhr
Die Frauenhilfe Wersen serviert den Budenaufbauern traditionell ein Frühstück.
Die Frauenhilfe Wersen serviert den Budenaufbauern traditionell ein Frühstück. Foto: Renate Lammers

Die Gemeindeverwaltung und die Ratsmitglieder sind den Akteuren sehr dankbar dafür, dass sie jedes Jahr mit dem Weihnachtsmarkt die Wersener Mitte mit Leben füllen. „Das ist nicht nur die perfekte Einstimmung in die Adventszeit, sondern fördere und intensiviere auch den Kontakt der Mitbürger untereinander“, lobte Bürgermeister Rainer Lammers die Arbeit der Interessengemeinschaft Wersen sowie deren Unterstützern und bittet die Geschäftsleute und Anwohner daher noch einmal um Verständnis für die eingeschränkte Parksituation wären dieser Zeit.

Ausreichend Ausweichmöglichkeiten gebe es neben und hinter der Bäckerei Wellmann, hinter dem Rathaus und gegenüber Getränke Eversmeyer. Am Samstagmorgen war auf dem Rathausplatz allerdings noch nichts vom weihnachtlichen Flair zur spüren. Es wurde geschraubt und gehämmert, da kam die Pause mit heißem Kaffee und belegten Brötchen gerade recht. Traditionell serviert die evangelische Frauenhilfe Wersen das Frühstück für die fleißige Aufbaumannschaft, um so ihren Beitrag zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beizutragen.

Die offizielle Eröffnung beginnt am Freitag, 25. November, um 18 Uhr mit dem Laternenumzug von der evangelischen Kirche aus durch die Siedlung zum Budendorf. Alle teilnehmenden Kinder mit Laterne oder Taschenlampe erhalten dann von der IG eine Freikarte für das Kinderkarussell. Freikarten sind außerdem durch Einkäufe bei den ortsansässigen Geschäftsleuten zu bekommen. Noch bis zum 24. November können Stiefel mit gutlesbar angebrachten Namen der Kinder bei der Volksbank und Sparkasse abgegeben werden, die der Nikolaus am Sonntag ab 18 Uhr gefüllt wieder austeilt. Bis 21 Uhr sind das Budendorf und das Rathaus, in der die Cafeteria untergebracht und weitere Stände mit Kunsthandwerk zu finden sind sowie auch die Toiletten genutzt werden können, am Freitag geöffnet.

Am Samstag, 26. November, ist der Weihnachtsmarkt von 15 Uhr bis 22 Uhr und Sonntag, 27. November, von 14.30 Uhr bis 21 Uhr geöffnet. Die Besucher des Wersener Weihnachtsmarktes sollten bei ihren Rundgängen einen aufmerksamen Blick auf einen besonderen Mann lenken. Das Thema in diesem Jahr sei „Schneemann“, erklärten Heidrun Werges und Bärbel Eversmeyer, weshalb alle Buden entsprechend dekoriert werden sollen. Aber nur ein ganz besonderer Schneemann, der sich irgendwo an den Ständen verstecke, beschert dem Finder einen Gutschein zu einem Essen für zwei Personen. Kleiner Tipp: es ist ein Bild in DIN-A4-Format.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4447840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849615%2F
Nachrichten-Ticker