Energiesparen
Vorreiter im Energiesparen

Lotte -

Die Gemeinde Lotte ist auf Sparkurs – beim CO2-Ausstoß. Wenn beim Weihnachtsmarkt am Alt-Lotter Haus Hehwerth am kommenden Sonntag, 11. Dezember, 166 Haushalte veraltete Glühbirnen gegen je zwei LED-Leuchtmittel tauschen, können jährlich rund 8,3 Tonnen CO2 eingespart werden.

Donnerstag, 08.12.2016, 16:12 Uhr

Überzeugt von der LED-Tauschaktion sind Bürgermeister Rainer Lammers (von links), Klimamanager Marc-Philipp Nikolay und der syrische Künstler Danial Sakka.
Überzeugt von der LED-Tauschaktion sind Bürgermeister Rainer Lammers (von links), Klimamanager Marc-Philipp Nikolay und der syrische Künstler Danial Sakka. Foto: Ursula Holtgrewe

Die Gemeinde Lotte ist auf Sparkurs – beim CO-Ausstoß. Wenn beim Weihnachtsmarkt am Alt-Lotter Haus Hehwerth am kommenden Sonntag, 11. Dezember, 166 Haushalte veraltete Glühbirnen gegen je zwei LED-Leuchtmittel tauschen, können jährlich rund 8,3 Tonnen COeingespart werden.

„Das ist vergleichbar mit dem CO-Ausstoß eines Mittelklasse-Pkw, mit dem rund 55 333 Kilometer im Jahr gefahren werden“, zieht Lottes Klimamanager Marc-Philipp Nikolay einen weiteren Vergleich.

Jeder Haushalt muss zwei funktionstüchtige Alt-Birnen, gern auch mehr, abgeben. Zugeteilt werden jeweils aber nur zwei LED-Leuchtmittel mit Schraubfassung, eines mit dem größeren E27- sowie eines mit dem kleineren E14-Gewinde, wie man es etwa von Kerzenbirnen kennt.

Bereits der Austausch nur einer 60-Watt-Glühbirne gegen eine entsprechende LED-Lampe mit 9,5 Watt, die täglich zirka drei Stunden in Betrieb ist, würde den Stromverbrauch um rund 55 Kilowattstunden senken. „Das entspricht einer Stromkostenersparnis im Jahr von rund 13 Euro je LED, wenn man einen Strompreis von 0,25 kWh zugrunde legt“, rechnet Nikolay vor.

„Wichtig ist es, Marken-LEDs zu kaufen, damit die Brenndauer von je rund 10 000 Stunden wirklich erreicht wird“, ist sein Tipp. Nikolay sowie ein Mitarbeiter der Verbraucherzentrale NRW sind im Stand beim Weihnachtsmarkt, den die Reservistenkameradschaft organisiert, anzutreffen. Die Tauschaktion sponsert die Kreissparkasse Steinfurt. Dadurch konnte Nikolay 111 Dreierpacks hochwertige Leuchtmittel einkaufen mit den gebräuchlichen Schraubgewinden.

„Beim Energieberater kann sich jeder über Energieeinsparungen informieren und über energetische Sanierung. Ich hoffe, dass auch davon gut Gebrauch gemacht wird“, bewirbt Nikolay die Informationen aus erster Hand.

„Ich möchte die Aktion im Kreis Steinfurt platzieren“, berichtete Lottes Klimamanager, der einräumt, dass er nicht der Erste sei, der eine derartige Aktion anbiete. Die Idee sei in Mettingen bereits erfolgreich umgesetzt worden: „Die LEDs waren innerhalb von einer Stunde weg.“

Um die Tauschaktion zu bewerben, setzte sich Nikolay mit dem syrischen Flüchtling Danial Sakka in Verbindung. Der Künstler, der bereits beim Kunstkreis Lotte ausstellte und im Bansen tätig ist, war sofort bereit ein Plakat zu gestalten.

Bürgermeister Rainer Lammers berichtete, dass Servicebetriebsleiter Hans-Georg Kunkemöller und Lottes Umweltbeauftragte Ursula Wilm-Chemnitz bereits Projekte für die Energieeinsparung erfolgreich umgesetzt haben. Nun liefen die Fäden beim Klimamanager Marc-Philipp Nikolay zusammen.

„Wir stehen voll hinter ihm, damit die Gemeinde beispielhaft vorangehen und Energie einsparen wird. Wir bauen auf Herrn Nikolay, der noch einige Themen in petto hat, sodass wir in Lotte Vorreiter werden“, setzt der Bürgermeister auf Fachkunde und Kreativität des Klimamanagers.

Wie gesagt, jeder Bürger kann mitmachen; besonders diejenigen, die sich am kommenden Sonntag zwischen 14 und 20 Uhr an der Tauschaktion beim Alt-Lotter Weihnachtsmarkt beteiligen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4487257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849613%2F4849614%2F
Erstmals stärkste Kraft
Schon früh am Wahlabend  feierten die Europawahlkandidatin Anna Blundel (vorne, v.l.) und der Kreisvorsitzende der Grünen, Stephan Orth, die guten Werte bei den Hochrechnungen. Die eigentliche Sensation folgte aber später . . .
Nachrichten-Ticker