Neue Leiterin im Wellcome- und Familienpatenprojekt
Sonja Keller übergibt an Julia Strauß

Tecklenburger Land -

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet sich Sonja Keller aus der Koordination des Wellcome- und Familienpaten-Projektes der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Diakonischen Werkes.

Donnerstag, 23.03.2017, 05:03 Uhr

Vor drei Jahren hat sie damit begonnen, beide Projekte in Lengerich sowie im Umkreis aufzubauen. In dieser Zeit wurden nach Angaben der Beratungsstelle 26 Familien durch Ehrenamtliche unterstützt.

Als Nachfolgerin von Sonja Keller , die in der Beratungsstelle andere Aufgaben übernommen hat, ist Julia Strauß für die Koordination beider Projekte zuständig. Sie hat sich jetzt bei einem Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen vorgestellt. Die Ehrenamtler berichteten unter anderem von gemeinsamen Ausflügen mit den Kindern zu Spielplätzen.

Die Familienpaten verschwiegen nicht, dass das Leben als junge Familie trotz aller Freude über den ersehnten Nachwuchs stressig und chaotisch werden kann: Das Baby schreit, das Geschwisterkind fühlt sich vernachlässigt und der Vater hat keinen Urlaub mehr. . .

Eltern berichten den Ehrenamtlichen von Erschöpfung und Überforderung. Dort setzen die Projekte Wellcome und Familienpaten an. Die Unterstützung ist alltagspraktisch und unbürokratisch, heißt es im Bericht. Sie kann von allen Familien in Anspruch genommen werden.

Mit Blick auf einige Familien auf der Warteliste wünscht sich Julia Strauß, dass sich Interessierte melden, die ehrenamtlich eine Familie begleiten möchten in Lengerich, Ladbergen , Lienen, Lotte, Tecklenburg, Westerkappeln und weiteren Orten.

Zum Thema

Informationen gibt es bei Julia Strauß (' 0 54 81/30 542 40, E-Mail lengerich@wellcome-online.de oder julia-strauss@dw-te.de; www.dw-te.de).

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4719849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849609%2F4849610%2F
Nachrichten-Ticker