Wohngebiet „Auf dem Esch“
Es geht zügig voran

Lotte-WErsen -

Es geht zügig voran im Wohngebiet „Auf dem Esch“. Wenn alles wie geplant läuft, können Ende August die vier Straßen fertig sein und passend zur Pflanzzeit die Beete gestaltet werden.

Donnerstag, 06.04.2017, 15:04 Uhr

Es gibt noch viel zu tun in dem Wersener Baugebiet „Auf dem Esch“.
Es gibt noch viel zu tun in dem Wersener Baugebiet „Auf dem Esch“. Foto: Erna Berg

Das Wohngebiet erhält Kombinationen aus Pflaster- und Asphaltbauweise . In etwa vier Wochen können die beiden Fahrbahnen der „Us“ asphaltiert werden, wenn das Wetter mitmacht. Am Sichterweg – ab Wendehammer neben dem Regenrückhaltebecken – wird dann weiter ausgebaut, die Einmündungen eingeschlossen, rückwärts bis hin zur sogenannten Sammelstraße „Auf dem Esch “, die an der Westerkappelner Straße endet.

An die Straßenseite des Lärmschutzwalls kommt ein einseitiger, abgesetzter fußläufiger Weg, vom Sichterweg bis zum Ende der Sammelstraße, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Hier darf nicht geparkt werden. Aufpflasterungen als Streckenunterbrechungen sorgen außerdem für Verkehrsberuhigung in der Tempo-30-Zone.

Parallel zum Straßenbau wird die Beleuchtung mit LED-Aufsatzleuchten an Masten mit einer Lichtpunkthöhe von 4,50 Metern installiert. Ende August könnte der Straßenbau abgeschlossen sein, vermuten die Verantwortlichen und dann Ende September, Anfang Oktober mit Gestaltung und Bepflanzung der versetzten Baumtore begonnen werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F4849609%2F4899853%2F
Nachrichten-Ticker