Vandalismus
Vandalismus auf dem Schulhof: Polizei sucht Zeugen

Lotte-Wersen -

Eine böse Überraschung erlebte das Lehrpersonal der Grundschule Wersen gestern Morgen beim Betreten des Schulhofes: Zerstörte Holzzäune und jede Menge Müll und Scherben auf dem Schulhof.

Montag, 13.11.2017, 17:11 Uhr

 Lehrerin Katharina Manouras zeigt Lottes Polizeibeamtem Martin Schulte die Schäden auf dem Schulhof. Foto: Erna Berg
 Lehrerin Katharina Manouras zeigt Lottes Polizeibeamtem Martin Schulte die Schäden auf dem Schulhof. Foto: Erna Berg Foto: Erna Berg

Wodka-, Schnaps- und Limonadenflaschen, Tetrapackungen, Dönertüten, Plastikbecher, Scherben und Zigarettenkippen im Laub verteilten sich auf dem gesamten Schulhofteil zur Bushaltestelle hin. Jede Menge eingetretene Holzzäune und heraus gerissene Holzpflöcke entdeckten die Lehrer am Weg entlang der Klassenräume.

Lottes Polizeibeamter Martin Schulte nahm Strafanzeige gegen unbekannt auf. Er schätzte den Schaden auf eine Summe bis zu 1000 Euro. Der Schulhofteil musste für die Grundschüler gesperrt werden, denn die Gefahr, sich zu verletzen, war groß.

Der Anzahl der Trinkbecher und der Menge von Alkohol und Limonaden nach können es rund 15 Personen gewesen sein, die hier randaliert haben, vermutet Schulte. Die Tischtennisplatte diente als Tisch, denn dort standen und lagen am Montagmorgen noch die weißen Plastikbecher.

Ersten Zeugenaussagen nach versammelten sich am Samstagabend gegen 17 Uhr schon sechs Jugendliche, Mädchen und Jungen, auf dem Schulhof. Gegen Mitternacht war am Alten Mühlenweg viel Lärm aus Richtung Schulhof zu hören.

Wer weitere Beobachtungen gemacht hat, möge sich bei der Polizei Ibbenbüren melden unter ✆ 05451/ 5914315.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5286860?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Aaseestadt - beliebtes stadtnahes Wohnviertel
Münsters Stadtviertel im Porträt: Aaseestadt - beliebtes stadtnahes Wohnviertel
Nachrichten-Ticker