Premiere in den Wersener „Ratsstuben“
Einzigartiges Clown-Varieté

Lotte-Wersen -

Eine ungewöhnliche Attraktion lockt am 26. Mai in die Wersener „Ratsstuben“: Dann feiert das „Einzige Lotteraner Clown-Varieté“ Premiere. Sechs Auftritte versprechen eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung bei freiem Eintritt.

Sonntag, 29.04.2018, 17:04 Uhr

Hinter dem Varieté stehen drei Thomasse: Thomas Baumann (Marketing), Thomas Engel (Gastwirt) und Thomas Wolf alias Clown Tonto (links).
Hinter dem Varieté stehen drei Thomasse: Thomas Baumann (Marketing), Thomas Engel (Gastwirt) und Thomas Wolf alias Clown Tonto (links). Foto: Jannik Zeiser

Die Idee kam Thomas Wolf , alias Clown Tonto, bei einem Clown-Workshop gemeinsam mit Künstlerkollegen. „Wir waren auf der Suche nach einer Möglichkeit, aufzutreten“, erzählt Wolf. Auf der Suche nach einem geeigneten Raum wurde ihm Ratsstuben-Gastwirt Thomas Engel als Ansprechpartner empfohlen. Engel war angetan von der Idee und stellte seinen Saal für die Show zur Verfügung. Die Gäste werden an Tischen sitzen, Speisen und Getränke werden auf Wunsch serviert.

Der dritte Thomas im Bunde des Organisationsteams ist Thomas Baumann. Er zeichnet für das Marketing verantwortlich und hat Plakate gestaltet und gedruckt.

Das Programm für das Clown-Varieté bestehe nicht ausschließlich aus Clowns, betont Thomas Wolf: So tritt die Gruppe „Two Generation“ mit A-Cappella-Gesang auf und trägt unter anderem Klassiker von den Comedian Harmonists vor. „Humans“ dagegen spielen handgemachte Musik: akustischen Rock, Pop und Coversongs. Die Tänzerin Depika Das Weingran führt indische Tänze auf.

Der restliche Teil der Show wird von Clowns bestritten; neben Thomas Wolfs Tonto sind das Sascha Weingran, Phillip Steimel und Kurti M Punkt. Um die zehn Minuten werden sie jeweils die Bühne einnehmen und unterschiedliche Facetten der Clownerie präsentieren. Seinen eigenen Auftritt bezeichnet Thomas Wolf als den klassischen Clown: Eine tollpatschige Figur, die in Interaktion mit dem Publikum Spaß am Scheitern vermittelt. Sein Kollege Phillip Steimel dagegen verbinde Clownerie und Theater.

Aber warum heißt es eigentlich das „einzige“ Lotteraner Clown-Varieté? „Das soll zunächst ein Versuch sein. Wenn es Erfolg hat, dann kann daraus eine regelmäßige Veranstaltung werden“, so Thomas Wolf. Amateurkünstler für ein vielfältiges Programm fänden sich jedenfalls genug.

Das Einzige Lotteraner Clown-Varieté findet am 26. Mai in den Wersener Ratsstuben statt, Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Zwar ist der Eintritt frei, aber über Spenden würden sie sich natürlich freuen, sagen die Veranstalter.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5695173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Nachrichten-Ticker